Warum sehe ich diesen Hinweis?

Sie sehen diesen Hinweis, weil Sie einen Adblocker eingeschaltet haben oder im privaten Modus surfen. Deaktivieren Sie diesen bitte für schwarzwaelder-bote.de, um unsere Artikel ohne diesen Hinweis lesen zu können.

Mehr zum Thema Adblocker / Privater Modus und wie Sie diesen deaktivieren, finden Sie, indem Sie auf deaktivieren klicken.

Deaktivieren

Leichtathletik Lisa Fuchs und Marin Sperlich gewinnen in Neuhengstett

Von
Schon beim Start der Jungsenioren haben sich die aussichtsreichsten Kandidaten einen Platz ganz vorne gesichert. Foto: Krehl

Bei den baden-württembergischen Titelkämpfen im Waldlauf gewann Martin Sperlich vom VfB LC Friedrichshafen den Hauptlauf der Männer. Schnellste Frau war Lisa Fuchs vom SSV Ulm. Ihr Vereinskamerad Fabian Konrad dominierte die Mittelstrecke.

Mit 378 Athleten und Athletinnen im Ziel war Cheforganisator Günther Henne mit der Zahl der Teilnehmer sehr zufrieden. Sie fanden bei kalten und sonnigen Laufbedingungen auf einer schönen Waldlaufrunde beste Bedingungen vor.

Eigentlich sollte der abschließende Lauf der Männer über die Langstrecke mit 5 Runden á 9,2 Kilometer der Höhepunkt der Veranstaltung sein. Mit seinem beeindruckenden Sieg in 30:55 Minuten bestätigte der nationale Spitzenläufer Martin Sperlich dies auch mit der hohen Qualität des Rennens.

Sein Friedrichshafener Teamkollege, der noch jugendliche Patrick Weisser, belegte Rang zwei in 31:15 Minuten fünf Sekunden vor Fabian Konrad. Der Ulmer hatte davor schon die Mittelstrecke über zwei Runden mit überlegenem Vorsprung gewonnen.

Mit neun Athleten im Ziel stellt sich allerdings die Frage, ob dieser Wettbewerb in Zukunft nicht mit den jüngeren Senioren gemeinsam austragen sollte.

Diese Regel hat sich bei den Frauen bereits bewährt. Ein stattliches Feld von 51 Läuferinnen bis zur Altersklasse W45 begab sich auf den dreimal zu durchlaufenden Rundkurs. Mit Lisa Fuchs gewann eine auf den ersten Blick unbekannte Läuferin mit 21:02 Minuten das Rennen. Sie steht allerdings unter dem Namen Lisa Thaler auf vorderen Rängen in der Landesbestenliste. Platz zwei belegte in Neuhengstett die außer Konkurrenz startende Isabelle Großkopff (LG Dorsten/ 21:14). Vizemeisterin wurde deshalb Catherine Malloy (TF Feuerbach/21:17) vor Valerie Moser (Running Team Ortenau/21:34).

In den Hauptrennen waren die Starter aus dem Kreis Calw nicht in den vorderen Rängen vertreten. Bei den Senioren und der Jugend wurden aber ausgezeichnete Leistungen erbracht. Allein 13 Medaillenränge belegten die 47 Teilnehmer aus dem Kreis.

 
 

Ihre Redaktion vor Ort Calw

Ralf Klormann

Fax: 07051 20077

Flirts & Singles

 
 
0

Kommentare

Artikel kommentieren

Kommentarregeln

Um Artikel kommentieren zu können, ist eine Registrierung erforderlich. Sie müssen dabei Ihren Namen sowie eine gültige E-Mail-Adresse (wird nicht veröffentlicht) angeben. Bei Abgabe Ihrer Kommentare wird Ihr Name angezeigt. Alternativ können Sie sich mit Ihrem Facebook-Account anmelden.

  1. Passwort vergessen?
Sie haben noch keinen Benutzer-Zugang? Jetzt registrieren!
  1. null

loading