Warum sehe ich diesen Hinweis?

Sie sehen diesen Hinweis, weil Sie einen Adblocker eingeschaltet haben oder im privaten Modus surfen. Deaktivieren Sie diesen bitte für schwarzwaelder-bote.de, um unsere Artikel ohne diesen Hinweis lesen zu können.

Mehr zum Thema Adblocker / Privater Modus und wie Sie diesen deaktivieren, finden Sie, indem Sie auf deaktivieren klicken.

Deaktivieren

Leichtathletik Christine Holdermann gewinnt Waldenserlauf

Von
Die Spitzenläufer haben sich bereits vor dem Startschuss zum 15. Waldenserlauf ganz vorne positioniert. Foto: Henne

Bei bestem Laufwetter wurde mit dem 15. Waldenserlauf in Neuhengstett die Straßenlaufsaison im Kreis Calw abgeschlossen. Im Hauptlauf über 10 Kilometer siegten Christine Holdermann von der Skizunft Bad Herrenalb und Marc Wörner vom LAV Stadtwerke Tübingen.

Bei kühlen Temperaturen und nur geringem Gegenwind beim Anstieg auf dem Radweg Richtung Ottenbronn wurden am Ende der Saison noch viele Jahresbestzeiten gelaufen. Der Hauptlauf mit 120 Teilnehmern über offiziell vermessene 10 Kilometer stand ganz im Zeichen von Marc Wörner, der dieses Jahr schon den Diefenbachlauf gewonnen hatte. Der Tübinger setze sich schon auf der ersten von zwei Runden deutlich ab und gewann überlegen in 35:02 Minuten.

Ebenso einsam war Guido Schmid vom TSV Wildbad als Gesamtzweiter unterwegs. Er lief ausgezeichnete 35:33 Minuten und wurde mit mehr als einer Minute Vorsprung Regionalmeister vor Christian Dihlmann vom SV Oberkollbach mit 36:39 Minuten. Viktor Luft vom SV Rotfelden (36:58) und Sergio Paulo vom VfL Ostelsheim (37:10). Die Mannschaftswertung gewann überraschend der VfL Ostelsheim mit Sergio Paulo, Gunther Moll und Peter Kaupp vor dem SV Oberkollbach und dem SV Rotfelden.

Wesentlich spannender ging es bei den Frauen zu. Am Ende lag Christine Holdermann in 44:27 Minuten nur sechs Sekunden vor Claudia Waidelich von der Skizunft Calmbach (44:33) und holte sich als Siegerin der Klasse W50 überraschend die Regionalmeisterschaft. Mit Beate Renz (Sparkasse Pforzheim Calw/44:48), Regina Vielmeier (SV Oberkollbach/44:49) und Kerstin Joos-Läpple (LG Calw/44:55) folgten dicht hintereinander weitere Lokalmatadorinnen.

Regionalmeister im Team wurde erwartungsgemäß der SV Oberkollbach mit Regina Vielmeier, Susanne Heuer und Sabine Kusterer vor dem TSV Kuppingen.

Bürgermeister und Schirmherr Clemens Götz war nach einem Jahr Pause mit guten 51:48 Minuten wieder auf der langen Strecke aktiv.

Günther Henne und sein Team hatten die Veranstaltung wieder vorbildlich organisiert. Die vielen Helfern, allen voran wieder die DLRG Neuhengstett, sorgten für einen angenehmem und sicheren Ablauf.

Die Siegerehrung im Sportheim des TSV Neuhengstett erfolgte fast zu früh, denn viele der zu ehrenden Sportler waren noch beim Duschen. Den größten Applaus erhielt einmal mehr der mit 84 Jahren älteste Teilnehmer Horst Liebing vom LT Altburg.

 
 

Ihre Redaktion vor Ort Calw

Ralf Klormann

Fax: 07051 20077

Flirts & Singles

 
 
0

Kommentare

Artikel kommentieren

Kommentarregeln

Um Artikel kommentieren zu können, ist eine Registrierung erforderlich. Sie müssen dabei Ihren Namen sowie eine gültige E-Mail-Adresse (wird nicht veröffentlicht) angeben. Bei Abgabe Ihrer Kommentare wird Ihr Name angezeigt. Alternativ können Sie sich mit Ihrem Facebook-Account anmelden.

  1. Passwort vergessen?
Sie haben noch keinen Benutzer-Zugang? Jetzt registrieren!
  1. null

loading