Ein Tätowierer sticht ein Tattoo. (Symbolfoto) Foto: jbor Shutterstock

Was sagen Experten über die Tattoos der Frau, deren Leichnam am 11. September bei Kniebis gefunden wurde? Unsere Redaktion hat bei Tattoo-Studios in Freudenstadt nachgefragt.

Freudenstadt - Es sehe nicht sehr professionell aus, so das Urteil von Alexander Root, der im Tattoo-Studio "Hangover Ink" in Freudenstadt arbeitet. Er habe sich die Bilder, die die Polizei veröffentlicht hat, auch mit seinem Chef angeschaut.

Angebot wählen
und weiterlesen.

Unsere Abo-Empfehlung:

Probeabo Basis
0,00 €
Alle Artikel lesen.
  • 4 Wochen kostenlos
  • Danach nur 6,99 € mtl.*
  • Jederzeit kündbar
*Monatspreis nach 12 Monaten: 9,99€
Jahresabo Basis
69,00 €*
Alle Artikel lesen.
  • Ein Jahr zum Vorteilspreis
  • Danach jederzeit kündbar
*Monatspreis nach 12 Monaten: 9,99€