Von der Ausstrahlung des Falls bei "Aktenzeichen XY...ungelöst" erhoffen sich die Ermittler neue Hinweise. (Archivfoto) Foto: Matthias Balk/dpa

Das ZDF-Format "Aktenzeichen XY...ungelöst" greift den Mord an der Biologiestudentin Eva Götz aus dem Jahr 1997 wieder auf. Sendetermin ist Mittwoch, 18. Januar, um 20.15 Uhr. 

Dies teilen die  Staatsanwaltschaft Rottweil und das Polizeipräsidiums Konstanz mit. Die 26-Jährige war Ende Januar 1997 zwischen Geisingen und Blumberg nahe der Ortschaft Leipferdingen im Kreis Tuttlingen tot aufgefunden worden. Am Vorabend, einem Sonntag, war sie noch am Bahnhof von Freiburg im Breisgau gesehen worden. Dort hatte sie studiert. Danach verlor sich ihre Spur.

Zum Foto der Getöteten

Weitere Details der Tat werden Polizei und Staatsanwaltschaft nach Ausstrahlung der Sendung bekannt geben. Hinweise zum Mordfall Eva Götz nimmt die Kriminalpolizei Rottweil unter Telefon 0741/ 477-1111, oder per Mail an rottweil.kd.k1.ab-coldcase@polizei.bwl.de entgegen. Hinweisgeber können sich aber auch an jede andere Polizeidienststelle wenden.