Holger Klein moderiert die Ziehung der Glückslose an, gefilmt von Annika Dalkowski. Franziska Lehre liest die Losnummern vor, die Lukas Saueressig gezogen hat. Foto: Eyrich

Weihnachten war ja eigentlich schon. Wer auch nach dem Christfest beschenkt werden wollte, musste sich nur eine Packung Glückskaffee kaufen. Die Gewinner sind nun im Kaffeewerk Zollernalb der Lebenshilfe gezogen worden.

Albstadt-Ebingen - Als Glücksfee hat Lukas Saueressig vom HBW Balingen-Weilstetten schon Erfahrung. Schon zwei Mal hat der Bundesliga-Handballer die Lose des "Glückskaffee"-Gewinnspiels gezogen, denn der HBW ist Schirmherr der Aktion, mit der die Stiftung Lebenshilfe Zollernalb die Tagesstätte Hechingen für Menschen mit psychischen Problemen und Erkrankungen unterstützt.

Die Tagesstätte bietet vielseitige Freizeitgestaltung

Ein Drittel der Einnahmen aus dem Verkauf der 3500 Kaffeepäckchen kommt der Tagesstätte zugute, in der die Offenen Hilfen der Lebenshilfe ambulante Dienste und vielseitige Freizeitgestaltung für die Tagesgäste anbietet.

Sie ist also die erste Gewinnerin der "Glückskaffee"-Aktion – aber heute soll es um die anderen gehen, jene 3500 Zollernälbler, die ein 250-Gramm-Päckchen der Mischung "Café Fortuna" aus 90 Prozent Arabica und zehn Prozent Robusta erworben haben.

Der Hauptgewinn wird zuerst gezogen

Damit alle die Chance auf den Hauptgewinn, einen Fiat 500 Hybrid, haben, zieht Lukas Saueressig aus der prallvollen Lostrommel erst den Hauptgewinner, nachdem Holger Klein, Geschäftsführer der Lebenshilfe Zollernalb, die Verlosung anmoderiert hat. Denn die ist live im Internet zu sehen – Annika Dalkowski überträgt das Ereignis per Livestream.

Das goldene Hauptgewinner-Los also bleibt erst einmal auf dem Tisch liegen – Gerd und Andrea Krug vom Fiat-Autohaus Maier in Tailfingen, die den Fiat 500 Hybrid zu besonders günstigen Konditionen zur Verfügung gestellt haben, müssen noch ein Weilchen warten, bis sie erfahren, wer demnächst damit unterwegs ist.

Zahlreiche Gewinner – aber nur zwei aus den 5000ern

Bevor Franziska Lehre die Losnummer 6099 für den Hauptgewinn verlesen darf, zieht Lukas Saueressig die weiteren Gewinner mit folgenden Losnummern: Ein E-Bike gewinnt 7375, eine 120-Zentimeter breite Alb-Liege die 4357, eine 80 Zentimeter breite Alb-Liege die 4046, einen Feuerkorb XL von Albkult die 6824, einen Hocker die 4762 und die 5577, einen Feuerkorb M die 7389, einen Feuerkorb mit Bodenspieß, Größe S, die 6178, einen Feuerkorb M mit Bodenspieß die 4691, einen Feuerkorb Größe S verzinkt die 4613, ein Spätzlebrett die 4268, ein Spätzlebrett mit Schaber die 6020, ein Schwaben-Notfallpaket die 4266 und 350 Anzünder die 4733. Außerdem werden Gutscheine verlost: über 40 Euro für "Albkult" an 7006, über 50 Euro für "Albkult" an 6013, über 50 Euro fürs Kaffeewerk Zollernalb an 5262, über 30 Euro fürs Kaffeewerk an 4657, über 20 Euro fürs Kaffeewerk an 4801 und über 30 Euro für Albkult an 7295 (alle Angaben ohne Gewähr).

Die Gewinner haben bis Ende März Zeit

Dass die 5000er-Losnummern – vergeben waren diesmal die Losnummern 4001 bis 7500 – schlecht weggekommen sind, dafür kann Lukas Saueressig nichts. Alle Lose sind außen gold, gut gerollt und in einer Lostrommel, die der Handballer vor jeder Ziehung einmal umrührt. Der Mann hat einfach Erfahrung – und nun drei Einsätze als Glücksfee voll.

Die Gewinner haben nun bis 31. März Gelegenheit, ihre Gewinne abzuholen – gegen Vorlage des Loses, also der Glückskaffee-Verpackung, und nur nach Voranmeldung unter der Telefonnummer 07431/800 89 20.