Warum sehe ich diesen Hinweis?

Sie sehen diesen Hinweis, weil Sie einen Adblocker eingeschaltet haben oder im privaten Modus surfen. Deaktivieren Sie diesen bitte für schwarzwaelder-bote.de, um unsere Artikel ohne diesen Hinweis lesen zu können.

Mehr zum Thema Adblocker / Privater Modus und wie Sie diesen deaktivieren, finden Sie, indem Sie auf deaktivieren klicken.

Deaktivieren

Lauterbach Verlässliche Grundschule betreut Kinder seit 20 Jahren

Von
Petra Graf kümmert sich um die Betreuung der Kinder.Foto: Gemeinde Foto: Schwarzwälder Bote

Lauterbach. Die verlässliche Grundschule ist seit 20 Jahren ein Angebot der Gemeinde Lauterbach. Bereits zum Schuljahr 2000/01 wurde sie an dort, als eine der ersten im Kreis, eingeführt und sie befindet sich noch immer im alten Gebäude der Grundschule.

Start war am 11. September 2000 mit lediglich fünf Kindern. Heute sind es mehr als 30 Kinder, die fest angemeldet sind. Seit September 2007 liegt die Verantwortung für die Betreuung bei Petra Graf. Die verlässliche Grundschule ermöglicht Eltern an Schultagen eine sichere kinderfreie Zeit von 7.15 bis 13 Uhr, teilen die Verantwortlichen mit.

Für die angemeldeten Kinder beginnt die Betreuung um 7.15 Uhr – je nach Stundenplan werden sie dann in den Unterricht geschickt. Nach dem Unterricht geht die Betreuung bis 13 Uhr weiter. "Diese Verlässlichkeit ist natürlich kostenpflichtig", heißt es in der Mitteilung . Die Gemeinde als Träger übernehme die Abrechnungen sowie das An- und Abmelden. Ansprechpartner hierfür ist im Rathaus Hannelore Schurt, Telefon 07422/94 97 10.

Zu den fest angemeldeten Kindern, die regelmäßig kommen, gibt es auch viele, die die verlässliche Grundschule nur gelegentlich besuchen. Diese Besuche hin und wieder sollten direkt mit Petra Graf abgestimmt werden; sie können auch direkt bei ihr bezahlt werden. Der einmalige Besuch der verlässlichen Grundschule kostet laut Mitteilung 3,75 Euro.

Seit 2015 hat die Gemeinde das Angebot auf den Nachmittag erweitert, sodass Kinder nun an vier Nachmittagen, montags bis donnerstags, von 13 bis 16 Uhr betreut werden. Um 13 Uhr gibt es jeweils Mittagessen, welches bei der Seniorenresidenz bestellt werden kann; die Kinder können aber auch ihr Vesper selbst mitbringen.

Anschließend werden Hausaufgaben gemacht, wenn nötig mit Unterstützung, "aber es wird keine Nachhilfe angeboten", stellt die Gemeinde klar. Danach kann gebastelt, im Schulhof gespielt oder auf den nahe gelegenen Spielplatz, dem Narrenbrunnen, oder die Freizeitanlage Hasenhof ausgewichen werden – je nach Wetterlage, Lust und Laune.

"So hat sich die Betreuung nun deutlich ausgeweitet und zwar von Montag bis Donnerstag von 7.15 bis 16 Uhr durchgehend", lautet das Fazit auf 20 Jahre verlässliche Grundschule.

Sinnvoll sei es, so die Verantwortlichen, den Kindern einmal die Betreuung zu zeigen. "Dann kann in Notfällen gerne darauf zugegriffen werden, was für die Buskinder vor allem im Winter schon oft sehr hilfreich war", meinen sie. In den Ferien wird jeweils eine Betreuung von 7.15 bis 13 Uhr angeboten.

Weitere Informationen: Bei Rückfragen ist Petra Graf zu den Betreuungszeiten unter Telefon 07422/2 51 59 zu erreichen.

Artikel bewerten
2
loading

Top 5

0

Kommentare

Artikel kommentieren

Kommentarregeln

Um Premium-Artikel lesen und Artikel kommentieren zu können, ist eine Registrierung erforderlich. Sie müssen dabei Ihren richtigen Namen (Vor- und Nachname), Ihre Adresse und eine gültige E-Mail-Adresse (wird nicht veröffentlicht) angeben.

Mehr Informationen erhalten Sie unter diesem Link.

Ihr Passwort können Sie frei wählen. Der Benutzername ist Ihre E-Mail-Adresse.

Bei Abgabe Ihrer Kommentare wird Ihr Name angezeigt.

  1. Passwort vergessen?
Sie haben noch keinen Benutzer-Zugang? Jetzt registrieren!
  1. Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.

loading