Warum sehe ich diesen Hinweis?

Sie sehen diesen Hinweis, weil Sie einen Adblocker eingeschaltet haben oder im privaten Modus surfen. Deaktivieren Sie diesen bitte für schwarzwaelder-bote.de, um unsere Artikel ohne diesen Hinweis lesen zu können.

Mehr zum Thema Adblocker / Privater Modus und wie Sie diesen deaktivieren, finden Sie, indem Sie auf deaktivieren klicken.

Deaktivieren

Lauterbach Neues Gemälde für die Sammlung des Kunstvereins

Von
Der Vorsitzende Norbert Swoboda nahm im Foyer des Rathauses die vier Bilder vom Ehepaar Hofmann entgegen.Foto: Kunstverein Foto: Schwarzwälder Bote

Lauterbach. Mit dem Gemälde "Der Weg" hat der Kunstverein Wilhelm Kimmich kürzlich ein herausragendes Werk seines Namenspatrons übereignet bekommen.

Das Bild stammt laut Mitteilung aus Schramberger Privatbesitz und wurde dem Lauterbacher Kunstverein als Vermächtnis hinterlassen.

Wege waren eines der Motive, mit denen sich Wilhelm Kimmich als Künstler über Jahre hinweg immer wieder auseinandergesetzt hat. Ein vergleichbares Bild findet sich in der Gruppe der Hauptwerke, die Kimmich noch zu Lebzeiten als sein künstlerisches Erbe zusammengestellt hatte. Entstanden ist das Gemälde in den frühen 1970er Jahren, einer der produktivsten Phasen im Schaffen des Künstlers.

Der Kunstverein Wilhelm Kimmich hat es sich zur Aufgabe gemacht, das künstlerische Erbe, das Wilhelm Kimmich hinterlassen hat, zu pflegen und zu bewahren.

Neben der regelmäßigen Durchführung zahlreicher Ausstellungen hat der Kunstverein inzwischen zwei Bände des Werkverzeichnisses veröffentlicht.

Seit Dezember 2004 ist im zweiten Obergeschoss der Galerie Wilhelm Kimmich die Dauerausstellung zu Leben und Werk Wilhelm Kimmichs zu sehen. Zurzeit ist die Galerie im Alten Rathaus wegen Renovierungsarbeiten geschlossen. Das an den Kunstverein übergebene Bild soll in Zukunft ebenfalls in der Dauerausstellung der Öffentlichkeit zugänglich gemacht werden.

Artikel bewerten
0
loading

Top 5

0

Kommentare

Artikel kommentieren

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.