Warum sehe ich diesen Hinweis?

Sie sehen diesen Hinweis, weil Sie einen Adblocker eingeschaltet haben oder im privaten Modus surfen. Deaktivieren Sie diesen bitte für schwarzwaelder-bote.de, um unsere Artikel ohne diesen Hinweis lesen zu können.

Mehr zum Thema Adblocker / Privater Modus und wie Sie diesen deaktivieren, finden Sie, indem Sie auf deaktivieren klicken.

Deaktivieren

Lauterbach Kleiner Chor mit großen Stimmen

Von
Der Kirchenchor und das Klarinettenquartett spielen unter der Leitung von Wolfgang Borho. Foto: Borho Foto: Schwarzwälder Bote

Die Kirche "Maria, Königin des Friedens" in Sulzbach hätte mehr Besucher verdient gehabt. Gaben doch der hiesige Kirchenchor "Maria Regina Pacis" und das Starensemble "Clarisonos" ein begeisterndes Konzert.

Lauterbach-Sulzbach. Das musikalische Abendlob zum Fest "Darstellung des Herrn" wurde "Nunc dimittis" getauft. Die Gesamtleitung hatte Wolfgang Borho inne.

Das Konzert begann mit dem gregorianischen Werk "Alma Redemptóris Mater". Der Chor und die Instrumentalisten ließen keine Nervosität erkennen. Sie sangen und spielten gleich aufmerksam.

Beim "Ave Maria", bewies der kleine Chor, dass er trotzdem stimmgewaltig auftreten kann. Dies zeigte sich auch beim nächsten Stück "Herr, nun lässt du deinen Diener – Nunc dimittis" von Frank Henry Shera. Die kräftigen Stimmen des Chors und die stilsicheren Akkorde der Musiker begeisterten die Zuhörer gleichermaßen.

Mit dem Stück "Ein Licht in dir geborgen" von Gregor Linßen ließen der Chor und "Clarisonos" weitere Klangfarben folgen.

Das Klarinettenquartett hatte sich gewünscht, den Mittelteil des Konzerts alleine zu gestalten. Mit "Kanon" von Johann Pachelbel gaben die Musiker mit sehr sauberen, melancholischen Tönen eine Kostprobe ihres Könnens ab. Auch das "Andante" von Felix Mendelssohn-Bartholdy überzeugte. Das "La Califfa" war sicherlich ein waschechter Ennio Morricone. Die vier begnadeten Musiker ließen dies bei jeder Sequenz deutlich erkennen. Zum Abschluss wurde "Les Avions en Papier" sehr beschwingt und sauber gespielt.

Beim nächsten Stück "Zion, öffne deine Pforte" setzte sich der Dirigent Wolfgang Borho an die Orgel und alle in der Kirche sangen begeistert mit. Zwischendurch wurden biblische Texte verlesen.

Sehr sauber wurde danach "Jesus bleibet meine Freude" von Johann Sebastian Bach vorgetragen. Das Klarinettenquartett und der Chor spielten das Stück in bekannter Stärke. Zum Schluss ertönte "Geborgen in dir, Gott" von Christoph Lehmann. Das Stück begeisterte, sowohl instrumental als auch gesanglich.

Die Vorsitzende des Sulzbacher Kirchenchors, Gisela Kunz, bedankte sich bei den Ausführenden des Kirchenkonzerts.

Artikel bewerten
1
loading

Ihre Redaktion vor Ort Schramberg

Stephan Wegner

Fax: 07422 9493-18

Flirts & Singles

 
 

Top 5

0

Kommentare

Artikel kommentieren

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.