In Rottweil sind mehrere Verkehrsunternehmen am Busbetrieb beteiligt – die Angelegenheit ist dadurch komplizierter. Foto: Roth

Dass Busfahr- und Stundenpläne der Schüler nicht immer optimal aufeinander abgestimmt sind, davon können viele Eltern ein Lied singen. Bei einer Leserin aus Neufra ließ die Busverbindung zum Rottweiler Schulzentrum das Fass aber vollends überlaufen. Ihre Kinder kommen in überfüllten Bussen zu spät zum Unterricht, teilweise müsse sogar gelaufen werden. Im Gespräch mit Verkehrsunternehmen, Schulvertretern und dem Landratsamt hat sich unserer Redaktion offenbart, warum Chaos auf den Buslinien rund um Rottweil herrscht.

Rottweil - "Busverkehr zu und von den Schulen ist eine komplexe Angelegenheit, gerade in der Zeit nach den Sommerferien", berichtet Stefan Heinzmann vom Verkehrsverbund Rottweil (VVR). Die Folgen des Wirrwarrs zu Schuljahresbeginn musste eine Leserin und deren Söhne – wohnhaft in Neufra – am eigenen Leib erfahren. Empört wandte sie sich an unsere Redaktion: Ihre Kinder, die täglich mit dem Bus zum Rottweiler Schulzentrum und der Maximilian-Kolbe-Schule in Hausen pendelten, hätten morgens ständig Probleme, einen der überfüllten Busse zu erwischen. Weil teilweise dann auf die nachfolgenden Linien gewartet werden müsse, verpassten ihre Kinder Unterricht oder den Anschlussbus zur Maximilian-Kolbe-Schule. So sei es schon vorgekommen, dass ihr Kind den Weg vom Schulzentrum zur Maximilian-Kolbe-Schule habe per Fuß zurücklegen müssen – und ebenfalls viel zu spät kam.

Angebot wählen
und weiterlesen.

Unsere Abo-Empfehlung:

Probeabo Basis
0,00 €
Alle Artikel lesen.
  • 4 Wochen kostenlos
  • Danach nur 6,99 € mtl.*
  • Jederzeit kündbar
*Monatspreis nach 12 Monaten: 9,99€
Jahresabo Basis
69,00 €*
Alle Artikel lesen.
  • Ein Jahr zum Vorteilspreis
  • Danach jederzeit kündbar
*Monatspreis nach 12 Monaten: 9,99€