Sie kamen auf die Plätze eins bis drei beim Hobbylauf der Damen. Quelle: Unbekannt

Freizeit: Regen schreckt Sportler nicht ab / Zum Abschluss gibt’s ein Rockkonzert mit der Band Desert Reception

Zum zweiten Mal fand am vergangenen Samstag der Lauf "Rund um den Wasserturm" statt, organisiert von der Nordstetter Veranstaltungsagentur "Revolten Stube".

Horb-Nordstetten. Es gab einen Kinderlauf über 0,5 Kilometer, einen Hobbylauf über fünf Kilometer und für die ganz sportlichen Läufer den Hauptlauf über zehn Kilometer.

Anspruchsvolle Strecke

Von der Berthold-Auerbach-Grundschule führte die Strecke über die Kreuzhöfe und rund um den Wasserturm. Das Feldwegenetz hier mit seiner spannenden Topographie ist beliebt bei Läufern und recht anspruchsvoll. Trotz Corona und der Probleme mit einer Baustelle, wegen der der Start von der Grundschule damals an die Kreuzung Schulstraße/Brunnenstraße verlegt werden musste, war das Event im vergangenen Jahr mit 82 Teilnehmern ein voller Erfolg. Leider war die Zahl der Läufer in diesem Jahr deutlich geringer. Beim Kinderlauf waren lediglich drei Kinder am Start, 15 Teilnehmer machten sich beim Hobbylauf auf die Fünf-Kilometer-Strecke. Beim Hauptlauf waren es elf.

Schulze gibt Startschuss

Den Startschuss gab die Nordstetter Langlauflegende Ingo Schulze ab. Los ging es noch bei recht schönem Wetter. Als es aber im Laufe des Nachmittags anfing zu regnen, machte das Laufen nicht mehr so viel Spaß. Eine kleine Walking-Gruppe, Raynald Jährling, Yasemin Grieble und Wolfgang Grieble, war mit dem Hobbylauf gestartet. Bei Regen waren die drei am Ende noch allein unterwegs. Sie hielten trotzdem durch und kamen pitschnass am Ziel an. Die Organisatoren von der "Revolten Stube" möchten dieses Lauf-Event weiterhin in Nordstetten etablieren.

Rockkonzert als Krönung

Nach dem sportlichen Teil lud die junge Band Desert Reception aus Horb ab 18 Uhr zum Verweilen bei einer Hocketse ein. Viele nutzten die Gelegenheit gerne, das Wochenende bei einem gemütlichen Beisammensein ausklingen zu lassen. Um die etwa 100 Gäste zu verköstigen, mussten sogar noch Essen und Getränke nachgeordert werden. Im kommenden Jahr will man sich wieder etwas Neues einfallen lassen, um Teilnehmer und Zuschauer anzuziehen.

Für jeden, der mitgelaufen war, gab es zum Schluss eine Urkunde. Die ersten drei kamen aufs Treppchen. Sieger beim Kinderlauf war Joris Ganswind, der sich darauf auch gleich noch auf die Fünf-Kilometer-Strecke wagte, wo er als Sechster ins Ziel kam. Zweiter beim Kinderlauf war Daniele Messina, gefolgt von Emma Horvat. Elias Weber aus Überlingen lief bei den Hobbyläufern als Erster durchs Ziel. Zweiter wurde Frank Wolf aus Waldachtal vor Dario Esposito aus Nordstetten. Bei den Frauen siegte Leonie Brieskorn vor Andrea Brieskorn, beide aus Waldachtal, und Elvira Brendle aus Horb. Sieger des Hauptlaufs wurde Mark Weichert aus Horb, gefolgt von Manuel Brendle aus Empfingen und Thomas Horvat aus Nordstetten.