CDU-Chef Armin Laschet bei der vielsagenden Vorstellung eines Buches über den CSU-Vorsitzenden Markus Söder: In der Union steht die Klärung der Kanzlerkandidatenfrage kurz bevor. Foto: dpa/Jörg Carstensen

Armin Laschet und Markus Söder treten am Sonntag gemeinsam im Fraktionsvorstand auf. Dort dürften sie die K-Frage allerdings kaum ausfechten.

Berlin - Zwischen Ostern und Pfingsten – so lautet die Sprachregelung. In diesem Zeitraum wollen sich CDU-Chef Armin Laschet und der CSU-Vorsitzende Markus Söder zusammensetzen und klären, wer als Kanzlerkandidat die Union in den heraufziehenden Bundestagswahlkampf führen wird. Vor Ostern hat Laschet intern auf eine Entscheidung möglichst rasch nach den Feiertagen gedrängt, weil nach den jüngsten Landtagswahlen, der Maskenaffäre und dem allgemeinen Unmut über das Coronakrisenmanagement die Hütte brennt bei den Christdemokraten. Nun ist Ostern vorüber, weshalb alle politischen Beobachter gebannt auf den Terminkalender schauen.

Unser Bestes.

Aus der Region, für die Region

Wir freuen uns, dass Sie sich für einen SB Plus Artikel interessieren. Erhalten Sie unbegrenzten Zugriff auf alle Webseiteninhalte mit SB Plus Basis.

  • 4 Wochen kostenlos
  • Danach nur 6,99 € / Monat*
  • Jederzeit kündbar
*Monatspreis nach 12 Monaten: 9,99 €
Jetzt 4 Wochen kostenlos testen

Starke Nachrichten aus der Region, auf den Punkt recherchierte Exklusivgeschichten, prägnante Kommentare – mit SB Plus wissen Sie, was vor Ihrer Haustüre geschieht.

Wir sind vor Ort, damit Sie informiert sind. Wir fragen nach, damit Sie mitreden können. Wir werden konkret, damit Sie leichter den Überblick behalten.

Mit SB Plus lesen Sie von überall, rund um die Uhr unser Bestes auf der Webseite. Durch Ihr Abonnement fördern Sie regionalen, unabhängigen Journalismus, welcher von unseren Redakteuren geleistet wird.

Ihr Schwarzwälder Bote

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: