Malu Dreyer (mit ihrem Mann Klaus Jensen) hat die Wahl klar gewonnen. Foto: dpa/Thomas Frey

Die rot-grün-gelbe Regierung bleibt Rheinland-Pfalz wohl erhalten. Die Masken-Affäre hat der CDU geschadet – aber das war bei weitem nicht der einzige Grund, kommentiert Christian Gottschalk.

Stuttgart - Erfolg und Misserfolg haben viele Mütter und Väter. Der offensichtlichste ist Malu Dreyer. Die Ministerpräsidentin ist überdurchschnittlich beliebt, auch bei manchen, die der SPD nicht besonders zugetan sind. Doch es sind nicht nur Sympathiewerte, mit denen Dreyer punktet. Ihr wenig ideologischer, pragmatischer Politikstil kommt an. Sie hat über fünf Jahre eine Koalition geführt, die noch vor ein paar Jahren unmöglich gewesen wäre. Rot-grün-gelb hat weitgehend geräuscharm funktioniert, das muss man erst einmal schaffen. Rheinland-Pfalz wird diese Regierung wohl behalten.

Angebot wählen
und weiterlesen

Unsere Abo-Empfehlung:

Probeabo Basis
0,00 €
Alle Artikel lesen.
  • 4 Wochen kostenlos
  • Danach nur 6,99 € mtl.*
  • Jederzeit kündbar
* Monatspreis nach 12 Monaten: 9,99 €
Jetzt kostenlos testen
Jahresabo Basis
69,00 €
Alle Artikel lesen.
  • Ein Jahr zum Vorteilspreis
  • Danach jederzeit kündbar
* Monatspreis nach 12 Monaten: 9,99€
Jetzt bestellen