CDU-Spitzenkandidatin Susanne Eisenmann Foto: dpa/Sebastian Gollnow

Der Wahlverlierer scheint das Debakel schnell abzuhaken: Hauptsache Regierung, lautet das Motto in der CDU.

Stuttgart - In der Niederlage ist man dankbar für kleine Freuden. „Ich habe im kleinsten Ortsteil meiner Heimatstadt eine Stimme mehr als die Grünen geholt“, sagt der CDU-Abgeordnete Siegfried Lorek aus Winnenden und lächelt säuerlich. „Glückwunsch!“, schallt es in der Runde. So richtig lachen kann aber niemand von der Handvoll Christdemokraten, die diesen Wahlabend im Landtag verbringen. Wie auch? Der schwarze Balken will einfach nicht über 24 Prozent wachsen.

Angebot wählen
und weiterlesen.

Unsere Abo-Empfehlung:

CYBERWEEK-AKTION

Das Angebot endet in

Monatsabo Basis reduziert
4 € mtl.
Alle Artikel lesen.
  • Ein Jahr für 1 € pro Woche
  • Danach nur 9,99 € mtl.
  • Keine Bindung und jederzeit kündbar
Probeabo Basis
0,00 €
Alle Artikel lesen.
  • 4 Wochen kostenlos
  • Danach nur 6,99 € mtl.*
  • Jederzeit kündbar
*Monatspreis nach 12 Monaten: 9,99€