Zeljko Cosic ist nicht mehr Coach des Landesligisten FC Neustadt. Foto: Sigwart

Landesliga: FC Neustadt und Coach Zeljko Cosic trennen sich. Suche nach Nachfolger läuft. 

Im gegenseitigen Einvernehmen haben sich der FC Neustadt und der bisherige Coach Zeljko Cosic getrennt. FCN-Sportvorstand Rolf Eckert berichtet, dass in langen Gesprächen mit Zeljko Cosic die sportliche Situation durchleuchtet wurde. Nach neun Spielen in der Landesliga steht der FC Neunstadt mit neun Punkten auf dem 13. Tabellenplatz.

Mit Einbeziehung der Mannschaft spürten die Verantwortlichen, dass es verschiedene Strömungen im Team gab. Dies führte zur Trennung vom Coach. "Der wichtigste Grund war für uns, "dass der sportliche Erfolg bislang bei uns in dieser Runde fehlte", betont Rolf Eckert. Aber es gab auch personelle Gründe dafür. Stammtorhüter Manuel Werner fiel längerfristig aus (Bänderriss), aber auch Torjäger Sam Samma fehlte dem Team phasenweise. Hinzu kam auch die Tatsache, dass sich die neuen Spielern aus den unteren Klassen erst noch an das Landesliga-Niveau heranarbeiten müssen.

Die Dynamik in einem Verein kennt man doch bei ausbleibendem Erfolg, und so war es nun auch beim Traditionsverein FC Neustadt. "Wir hatten positive Gespräche mit Zeljko Cosic", so Sportvorstand Rolf Eckert. "So eine Trennung ist schmerzlich. Zeljko Cosic ist ein feiner und toller Mensch."

Aber der erhoffte Umschwung stellte sich nicht wie erhofft ein. Es bestand zwischen Trainer und Spieler eine unterschiedliche Meinung über die Spielweise.

Rolf Eckert und seine Vorstandskollegen führen derzeit Gespräche mit möglichen Nachfolgern. Vorläufig wird der Co-Trainer Branislav Durdevic die Koordination des Home-Trainings für die Spieler steuern.

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: