Mario Lenhart wird bis zum Saisonende Trainer in Straßberg. Foto: Kara

Landesligist TSV Straßberg wird bei der Siche nach einem neuen Trainer fündig

Nach dem Rücktritt von Trainer Joachim Koch sind die Verantwortlichen des TSV Straßberg bei der Suche nach einem Nachfolger schnell fündig geworden: Ab dem 18. Okrober wird der ehemalige Heinstettener Coach Mario Lenhart bem Landesligisten übernehmen.

Im Derby gegen den TSV Nusplingen am Samstag und gegen den FV Olympia Laupheim wird wie schon beim 1:0-Erfolg gegen den FV Ravensburg II Marc-Philipp Kleiner als Spielertrainer fungieren, der Lenhart nach dessen Amtsübernahme als spielender Co-Trainer mit Rat und Tat zur Seite stehen wird.

" Mario Lenhart wird uns allerdings nur bis zum Sommer zur Verfügung stehen. Deshalb werden wir uns jetzt schon mit seiner Nachfolge beschäftigen", sagt der Sportliche Leiter des TSV Straßberg, Florian Eisen. "Wir sind sehr froh, dass sich Lenhart so kurzfristig zur Verfügung gestellt hat. Es taten sich zwar auch Optionen auf, einen Spielertrainer zu installieren, aber wir haben uns für einen normalen Trainer entschieden, da wir bisher wenig Erfahrung mit Spielertrainern in der Landesliga haben."

Sein Debüt auf der Bank in Straßberg wird Lenhart am 23. Oktober gegen den FV Biberach geben.