Auf den offiziellen Pressefotos kommen sich Minister, Landtagsabgeordnete und Oberbürgermeister verdächtig nahe. Oder täuscht die Perspektive? Foto: Überlingen2020/SERO - DESIGN

Hat die Eröffnungsfeier zur Landesgartenschau in Überlingen zu einer Zusammenrottung geführt, die in Coronazeiten verboten ist? Polizei und Ordnungsamt liegen entsprechende Anzeigen vor.

Überlingen - Nach der Eröffnungsfeier der Landesgartenschau in Überlingen ermittelt jetzt das Überlinger Rechts- und Ordnungsamt gegen den baden-württembergischen Landwirtschaftsminister Peter Hauk (CDU) wegen möglicher Verstöße gegen die Coronaverordnung. Auch der eigene Oberbürgermeister Jan Zeitler (SPD), der Tübinger Regierungspräsident Klaus Tappeser (CDU) und weitere Teilnehmer der Veranstaltung sollen die geltenden Abstandsregeln nicht durchgängig eingehalten haben. Eine entsprechende Anzeige sei eingegangen, erklärte die Polizei in Ravensburg. Die Landesgartenschau war am Freitag mit einjähriger Coronaverspätung und unter strengen Hygienevorgaben, wie es hieß, eröffnet worden.

Angebot wählen
und weiterlesen.

Unsere Abo-Empfehlung:

Probeabo Basis
0,00 €
Alle Artikel lesen.
  • 4 Wochen kostenlos
  • Danach nur 6,99 € mtl.*
  • Jederzeit kündbar
*Monatspreis nach 12 Monaten: 9,99€
Jahresabo Basis
69,00 €*
Alle Artikel lesen.
  • Ein Jahr zum Vorteilspreis
  • Danach jederzeit kündbar
*Monatspreis nach 12 Monaten: 9,99€