An zehn Stationen können Lahrer Stadträder mieten – in Corona-Zeiten eine gute Alternative zum ÖPNV. Foto: Stadt

Mobilität: Neue Schlösser sollen Diebe fernhalten / Jeder Nutzer fährt im Schnitt drei Kilometer

Lahr - Zur Landesgartenschau vor rund drei Jahren gestartet, hat sich das Pedelec-Verleihsystem der Stadt in Kooperation mit dem Bike Sharing Anbieter Nextbike gut etabliert. Das schreibt die Stadtverwaltung in einer Mitteilung.

An zehn Stationen im Stadtgebiet stehen Bürgern sowie Gästen rund um die Uhr Pedelecs zur Verfügung. Diese sind ein ideales Fortbewegungsmittel, wenn man dem Corona-Abstandsgebot entsprechend und umweltfreundlich unterwegs sein will, bewirbt die Verwaltung die Rad-Mietstationen.

Durchschnittlich wurden die Pedelecs für rund 60 Minuten geliehen und Strecken von jeweils rund drei Kilometern zurückgelegt. Trotz der coronabedingten Einschränkungen des öffentlichen Lebens gab es keinen Nutzungsrückgang im vergangenen Jahr. Im Gegenteil, bereits im August wurde die Summe der Ausleihen des gesamten Vorjahres erreicht. Die am stärksten frequentierten Stationen waren am Bahnhof und am Rathausplatz.

Bürger können die Räder an zehn Stationen ausleihen

"Wir freuen uns sehr, dass sich nach anfänglichen technischen Startschwierigkeiten die Pedelecs so gut in Lahr etabliert haben", erklärt Onur Semerci, Projektleiter bei Nextbike.

Der Anbieter hat jetzt alle Räder mit einem zusätzlichen Rahmenschloss am Hinterrad nachgerüstet, das sich automatisch bei Beginn der Ausleihe öffnet. Mittels GPS kann in Echtzeit der Standort abgerufen werden. Das ist für die Wartung durch den Service genauso hilfreich wie für die nächsten Nutzer.

Zur Rückgabe muss das Rad zum Laden in einen Ständer an einer der zehn Stationen geschoben werden. Danach wird das Rahmenschloss am Hinterrad mit einem Knopfdruck händisch verschlossen und die Ausleihe endet automatisch. Wird das Rad entgegen der Nutzungsbedingungen nicht an einer Station zurückgegeben, sondern die Ausleihe an anderer Stelle beendet, fällt eine Servicegebühr an.

Die Pedelecs seien wegen der elektrischen Tretunterstützung bis 25 Stundenkilometer eine echte Alternative zur innerstädtischen Autonutzung. Der Mitteilung zufolge werden alle Pedelecs den Nutzern über die Pfingsttage kostenlos zur Verfügung stehen, sofern es Corona zulasse. Detaillierte Informationen dazu werden in der Rubrik News der Nextbike App und auf der Webseite www.nextbike.de/lahr veröffentlicht.

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: