Endlich wieder Fußball: Der SC Lahr hat zu einem ersten Testspiel nach der Pause den SV Oberwolfach eingeladen und ging mit 2:1 siegreich vom Platz. Foto: Heck

Verbandsliga: Trainer blickt zuversichtlich auf die kommende Saison

Mit 2:1 konnte der SC Lahr sein erstes Testspiel nach der Corona-Pause erfolgreich bestreiten. Trainer Oliver Dewes sah ein ausgeglichenes Spiel, will das Ergebnis aber nicht zu hoch hängen – beide Mannschaften sind noch im Training.

Seit Oktober durfte der Ball nicht mehr rollen, nun kehrt auch auf dem Fußballplatz die Normalität langsam zurück: Das erste Testspiel des SC Lahr sollte eine kleine Standortbestimmung sein. Zu Gast auf dem Kunstrasenplatz an der Dammenmühle war am Samstagnachmittag der SV Oberwolfach. Mit 2:1 konnten die Lahrer das Spiel für sich entscheiden. Beide Tore für den SC fielen dabei in der zweiten Hälfte. Der SVO war in Durchgang eins zunächst in Führung gegangen.

"Es war ein ausgeglichenes Spiel. Wir haben zunächst mit einer sehr jungen Mannschaft gespielt", resümierte Oliver Dewes, Trainer des Verbandsligisten, das Spiel. "In der Halbzeit haben wir dann durchgewechselt und konnten den Ausgleich machen. Mitte der zweiten Hälfte gingen wir dann in Führung", so der Coach . Auf das Ergebnis lege er jedoch "nicht den größten Wert" – noch am Freitagabend stand für seine Mannschaft eine Trainingseinheit auf dem Programm – am Sonntag ging es gleich wieder weiter. Ähnlich sah es bei den Gästen aus.

Mannschaft freute sich sehr auf das erste Spiel

"Die Stimmung war schon am Freitagabend top. Alle haben sich darauf gefreut, endlich mal wieder Fußball spielen zu können", beschrieb Dewes die Atmosphäre innerhalb des Teams. Gefreut haben ihn auch die Zuschauer, die den SC Lahr in den Dammenmühle anfeuert. Auch wenn das nach so langer Zeit erst einmal ungewohnt gewesen sei.

Von seinem Team habe Dewes noch "keine Wunderdinge" erwartet zu diesem Zeitpunkt der Vorbereitung. Dennoch ist der Coach bereits optimistisch für die kommende Saison: "Wir haben einen guten Kader, einen breiten Kader. Ich denke, dass wir unter den ersten drei bis fünf mitspielen können", wagte sich Dewes schon einmal an eine Prognose. Am Mittwochabend ab 19 Uhr ist die Mannschaft zum nächsten Vorbereitungsspiel dann beim Zeller FV zu Gast.