Warum sehe ich diesen Hinweis?

Sie sehen diesen Hinweis, weil Sie einen Adblocker eingeschaltet haben oder im privaten Modus surfen. Deaktivieren Sie diesen bitte für schwarzwaelder-bote.de, um unsere Artikel ohne diesen Hinweis lesen zu können.

Mehr zum Thema Adblocker / Privater Modus und wie Sie diesen deaktivieren, finden Sie, indem Sie auf deaktivieren klicken.

Deaktivieren

Lahr Hat der Feuerteufel erneut zugeschlagen?

Von
Zwei Kleinwagen standen in Lahr in Flammen. Foto: Künstle

Lahr - Es deutet alles darauf hin, dass der Auto-Brandtstifter zurück in der Ortenau ist. Spielte sich der bis dato letzte Fall, der mit der Serie in Verbindung gebracht wird, noch am 10. April in Herbolzheim ab, sind in der Nacht auf Freitag gegen 4 Uhr zwei Wagen in Lahr ausgebrannt. Sie standen auf einem Parkplatz in der Altvaterstraße beim Klinikum. Die Feuerwehr rückte zwar zügig aus, konnte aber nicht mehr verhindern, dass die Kleinwagen komplett zerstört wurden.

Seit September vergangenen Jahres sind in der Region nunmehr 33 Fahrzeuge in in Flammen aufgegangen. Die Polizei hat bislang noch keine heiße Spur. Auch die Veröffentlichung zweier Überwachungsvideos, die den mutmaßlichen Täter zeigen sollen, führten zu keinen entscheidenden Hinweisen.

Fotostrecke
Artikel bewerten
1
loading
0

Kommentare

Artikel kommentieren

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.