Konstantin Fries vom SC Lahr (links) war auch am Wochenende nicht zu stoppen. Er erzielte erneut zwei Tore. Foto: Künstle

Der SC Lahr ist seiner Favoritenrolle gerecht geworden. Dank eines erneuten Doppelpacks von Konstantin Fries grüßt der SCL weiterhin von ganz oben. Der Vorsprung auf das Verfolger-Trio ist auf vier Punkte angewachsen.

Verbandsliga: FV RW Elchesheim – SC Lahr 1:3 (0:1). Als Tabellenführer und klarer Favorit ist der SC Lahr zum Aufsteiger und aktuellen Tabellenvorletzten nach Elchesheim gereist. Durch den 3:1 Auswärts-Erfolg bleiben die Lahrer weiterhin ganz oben, während Elchesheim die rote Laterne übernimmt.

SC Lahr baut Tabellenführung aus
Trainer Domenico Bologna vertraute auf die selbe Startelf, wie eine Woche zuvor beim 4:0 gegen den Kehler FV. Schließlich gab es keine Gründe für eine Änderung der Startelf.In Elchesheim konnten die Lahrer aufgrund der schwierigen Platzverhältnisse nicht ihr gewohntes Spiel aufziehen. "So einen holprigen Platz habe ich noch nie gesehen. der glich einer Pferderennbahn" berichtet Spielbetriebsleiter Petro Müller. Der SCL musste sich dem Platz und der Spielweise der Gegner gezwungenermaßen anpassen. Umso wichtiger war der frühe Treffer von Dennis Häußermann (8.). In der Folge tat sich der SCL weiter schwer, sich klare Torchancen zu erarbeiten. Die Aufsteiger aus Elchesheim hielten körperlich stark dagegen und lauerten auf Fehler. Sie wählten lange Bälle als Mittel zum Erfolg. Vor der Pause hatten Spoth und erneut Häußermann die Chance, die Lahrer-Führung auszubauen. Es blieb aber beim 0:1 Pausenstand.

Kampfbetonte Partie
Nach der Pause behielten die Lahrer weiter die Oberhand ohne dabei zwingend vors generische Tor zu gelangen. Das 1:1 für die Gäste fiel nach einem Eckball in der 70. Minute. "Es war klar, wenn wir ein Gegentor bekommen, dann durch einen Standard", so Müller. Umso wichtiger war der erneute Führungstreffer des SCL durch Fries im direkten Gegenzug. Danach entwickelte sich ein spannendes Spiel: Elchesheim wurde noch bissiger in den Zweikämpfen. Die Bologna-Elf hingegen konnte einige Konter setzen, vorerst aber ohne Erfolg. Erst in der 93. Minute sollte es erneut Konstantin Fries sein, der den Tabellenführer belohnte und den 3:1 Siegtreffer erzielte. "Das war heute eine starke kämpferische Leistung auf einem schwer bespielbaren Platz", fasst Müller die Leistung zusammen.

Verfolger patzen
Dank des 3:1 Auswärtserfolgs grüßt der SC Lahr weiterhin von ganz oben. Verfolger SC Pfullendorf und FC Singen haben ihre beiden Spiele verloren und folgen dem SCL punktlgleich mit dem FC Auggen auf Platz zwei mit jeweils vier Punkten Rückstand.

SC Lahr: Leptig; Si. Zehnle, Sö. Zehnle (50. Lehmann), Monga, Fries, Wirth, Gallus (73. Hammad), Häußermann (76. Schätzle), Spoth (58. Kerellaj), Kalt, Moog.
Tore: 0:1 Häußermann (8.), 1:1 Dragojevic (70.), 1:2 Fries (71.), 1:3 Fries (90.+3).