Weil E-Bikes immer zahlreicher werden, will die LBU in Bad Dürrheim Ladestationen errichten lassen.

Bad Dürrheim. Die LBU Bad Dürrheim prescht nach vorn. Sie beantragt die Einrichtung von Ladestationen für Elektrofahrräder in Bad Dürrheim.

"Inzwischen fahren fast zehn Prozent aller Fahrräder in Deutschland elektrisch beziehungsweise mit elektrischer Unterstützung, Tendenz steigend", begründet die LBU ihren Antrag. Um Bad Dürrheim als klimaaktive Stadt voranzubringen, stellt sie den Antrag auf die Einrichtung von Ladestationen an zentralen Stellen. Zusätzlich sollen Solarpanels für die Stromerzeugung, möglicherweise in die Überdachung integriert, eingerichtet werden.

Sowohl der Umwelt zuliebe, als auch als zusätzlicher touristischer Anreiz (Kreuzungspunkt Neckar- und Donauradweg) sollte die Lade-Infrastruktur für E-Bikes und Pedelecs ausgebaut werden.

Ideal sei dafür im ersten Schritt ein Platz nahe der Innenstadt (Großraumparkplatz) oder nahe des Solemars/Kurparkes, so dass die Räder während einer touristischen Aktivität (Besuch des Solemars,oder des Kurparks/Narrenschopfes), Essen oder Trinken) geladen werden können. Das stärkt somit auch die touristische Infrastruktur und die Attraktivität Bad Dürrheims.

Im zweiten Schritt könnten weitere Standorte, auch in Ortsteilen, ausgebaut werden. Es besteht die Möglichkeit, am Programm "Klimaschutz durch Radverkehr" des Bundesumweltministeriums teilzunehmen. Bis 2024 werden dabei Projekte gefördert, die den Radverkehr unterstützen.