Die L 415 zwischen Oberndorf und Boll war mehrere Stunden gesperrt. Foto: Suhr

Auf der Landesstraße zwischen Oberndorf und Boll hat sich am Freitag gegen 12.45 Uhr ein schwerer Unfall ereignet, bei dem mehrere Personen verletzt wurden.

Oberndorf - Der Fahrer eines Transporters war von Boll in Richtung Oberndorf unterwegs. In einer engen Rechtskurve kam er nach links ab und geriet in den Gegenverkehr. Dort stieß er frontal mit einem Skoda zusammen. Der Fahrer eines dahinterliegenden Audi konnte nicht rechtzeitig abbremsen und wurde ebenfalls in den Unfall verwickelt, so die Polizei.

Fahrer eingeklemmt

Der Fahrer des Transporters wurde bei dem Unfall am Steuer eingeklemmt. Die Feuerwehr musste ihn mit einem hydraulischen Rettungsgerät aus dem Fahrzeug befreien, teilt der Oberndorfer Stadtbrandmeister Manuel Suhr mit.

Laut Polizei erlitten der Skoda-Fahrer und der Fahrer des Transporters schwere Verletzungen und wurden in eine Klinik gebracht. Beide sind außer Lebensgefahr. Die beiden Insassen des Audi wurden bei dem Unfall leicht verletzt.

Die Landesstraße war aufgrund des Rettungseinsatzes und der Unfallaufnahme mehrere Stunden gesperrt.