Vor allem der Messebau hat massiv unter den Zwangsschließungen gelitten und wird noch lange Zeit für die Erholung benötigen. Foto: picture alliance/dpa/Christophe Gateau

Für Unternehmen, die in der Pandemie in wirtschaftliche Nöte geraten sind, wird der vereinfachte Zugang zu Kurzarbeit bis Ende September ausgeweitet. Die Arbeitgeber sehen schon eine neue Notwendigkeit für Hilfsmaßnahmen.

Stuttgart - Kurzarbeit trägt dazu bei, Arbeitslosigkeit größeren Ausmaßes in der Coronakrise zu vermeiden. Weil nach wie vor Risiken bestehen, hat die Bundesregierung die Sonderregeln beim Kurzarbeitergeld um weitere drei Monate bis Ende September verlängert. Zugleich wird die volle Rückerstattung der Sozialversicherungsbeiträge über den 1. Juli hinaus fortgesetzt. Bis Ende September gelten nun auch die Coronahilfen für Firmen und Soloselbstständige, genannt Überbrückungshilfe III Plus. Wirtschaftsverbände äußern Lob, die Gewerkschaften sehen auch Kritikwürdiges. Dazu ein Überblick.

Angebot wählen
und weiterlesen.

Unsere Abo-Empfehlung:

Probeabo Basis
0,00 €
Alle Artikel lesen.
  • 4 Wochen kostenlos
  • Danach nur 6,99 € mtl.*
  • Jederzeit kündbar
*Monatspreis nach 12 Monaten: 9,99€
Jahresabo Basis
69,00 €*
Alle Artikel lesen.
  • Ein Jahr zum Vorteilspreis
  • Danach jederzeit kündbar
*Monatspreis nach 12 Monaten: 9,99€