Im Erdgeschoss des Gebäudes "Gartenstraße 1" befindet sich der Kunstraum.  Archivfoto: Vaas Foto: Schwarzwälder Bote

Wird das Gebäude "Gartenstraße 1" verkauft und den Mietern der unteren Etage samt Kunstraum gekündigt? Das war Thema im Ausschuss.

Königsfeld (sh). Einwohner Hans Christoph Adam fragte den Ausschuss für Tourismus, Kultur, Bildung, Jugend und Soziales in dessen jüngster Sitzung nach der Stichhaltigkeit entsprechender Gerüchte. Die Frage sei, ob man dort dann nicht, wie früher, einen Drogeriemarkt ansiedeln könne. Laut Bürgermeister Fritz Link ist die Gemeinde in das Verfahren nicht involviert. Ein Investor habe das Gebäude erworben, in dem früher die Polizei untergebracht war. Vom Verkauf des Gebäudes, in dem der Kunstraum angesiedelt ist, sei nichts bekannt, ebenso wenig von Kündigungen. In Sachen Drogerie erklärte Link, dass das Gebäude von allen in Frage kommenden Interessenten abgelehnt wurde, da die mögliche Verkaufsfläche zu klein sei.

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: