Voll Vorfreude auf den "Secret Garden" sind Touristikleiterin Marina Moser (von links), Wolfgang Obert, Bildhauer René Dantes und Bürgermeister Matthias Leyn. Foto: Gemeinde Schömberg

Bereits im Jahr 2005 begeisterte der Pforzheimer Bildhauer René Dantes in der Glücksgemeinde Schömberg mit seiner Ausstellung Trias. Ab Mitte Juli dürfen sich Besucher des Kurparks wieder auf eine Outdoor-Ausstellung freuen, mit der Gäste auf besondere und geheimnisvolle Art und Weise verzaubert werden, heißt es in einer Pressemitteilung der Gemeinde Schömberg.

Schömberg - Seit der damaligen Ausstellung sind zwei der Skulpturen als Dauerleihgabe der Gertrud und Wolfgang Obert Stiftung fester Bestandteil des Kurparks geworden. In diesem Sommer bekommen sie Gesellschaft von insgesamt 15 neuen Meisterwerken des Künstlers René Dantes. Unter dem Titel "Secret Garden" können sich Besucher auf viele unvergessliche Eindrücke freuen. Welche genau, soll an dieser Stelle noch nicht verraten werden.

"Die Natur mit ihren vegetabilen Formen hat für mich sehr starke Inspirationskraft. Eines der wichtigsten künstlerischen Motive ist für mich die Blüte. Deshalb ist der Kurpark in Schömberg natürlich ein optimales Umfeld", so Dantes. "Der Schömberger Kurpark ist etwas ganz Besonderes und wird durch die Skulpturen von René Dantes noch viel außergewöhnlicher. Mir persönlich war es daher ein großes Anliegen den Künstler wieder nach Schömberg zu holen", betont Wolfgang Obert seine Intentionen.

Freude über Meisterwerke

"Es freut mich persönlich sehr, dass unser Kurpark erneut solche hervorragenden Meisterwerke beherbergen darf und mein Dank gilt ganz besonders der Gertrud und Wolfgang Obert Stiftung, die diese Ausstellung wieder mit möglich gemacht hat", so Bürgermeister Matthias Leyn.

Auch Marina Moser, Leiterin der Touristik und Kur, freut sich über die neue Ausstellung: "Hiermit erhalten wir eine wunderbare Ergänzung zu unserem Kurpark und dem Angebot vor Ort und können den Leuten gerade in diesen Zeiten ein bezauberndes Erlebnis im Freien bieten." Inzwischen hat der Bauhof der Gemeinde die ausdrucksstarken Skulpturen aufgebaut. Offiziell eröffnet wird die Ausstellung am 16. Juli und ist ab 19 Uhr für alle Besucher frei zugänglich.

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: