Warum sehe ich diesen Hinweis?

Sie sehen diesen Hinweis, weil Sie einen Adblocker eingeschaltet haben oder im privaten Modus surfen. Deaktivieren Sie diesen bitte für schwarzwaelder-bote.de, um unsere Artikel ohne diesen Hinweis lesen zu können.

Mehr zum Thema Adblocker / Privater Modus und wie Sie diesen deaktivieren, finden Sie, indem Sie auf deaktivieren klicken.

Deaktivieren

Kundgebung auf dem Schlossplatz Friedlich gegen Rechts demonstriert

Von
Am Sonntagnachmittag haben etwa 50 Menschen friedlich auf dem Schlossplatz gegen Rechts demonstriert. Foto: www.7aktuell.de | Florian Gerlach

Stuttgart-Mitte: "Stuttgart wach auf-Kundgebung gegen Gewalt" lautete das Motto unter dem am Sonntagnachmittag etwa 50 Menschen auf dem Schlossplatz in der Stuttgarter Innenstadt gegen Rechts demonstriert haben.

Wie ein Sprecher der Polizei mitteilte, waren an der Kundgebung etwa 50 Menschen beteiligt. Die Demonstration soll sehr friedlich verlaufen sein, sodass es zu keinem Einsatz der Polizei gekommen ist.

Zu einer Gegendemonstration, etwa durch einen Pegida-Ableger, sei es ebenfalls nicht gekommen, sagte der Sprecher.

Anhänger der Antifaschistischen Aktion (Aufbau) Stuttgart hatten bereits im Januar zu dieser Kundgebung aufgerufen. Auf der Homepage des Vereins heißt es, man wolle insbesondere auf die "massiv vorhandene strukturelle Gewalt gegen Frauen und deren systematisch Unterdrückung" demonstrieren. Außerdem solle die Kundgeung an "rassistische Hetze" und an die "Angriffe der letzten Monate" erinnern.

Flirts & Singles