Polkas und Märsche bestimmen das Programm des Musikvereins "Frohsinn" mit seinem Dirigenten Florian Reis. Foto: Kouba

Ein Abend der guten Laune wurde bei der Kulturwoche am Mittwoch geboten.

Furtwangen - Viele Besucher kamen wegen des "Tschingderassabum" von Stadtkapelle und dem Rohrbacher Musikverein Frohsinn.

Bürgermeister Josef Herdner gab die Bühne frei mit einem herzlichen Willkommen und Volker Schwer würzte seine Ansage mit Witz. Punktgenau startete die Stadtkapelle mit der Verehrung des bayerischen "Märchenkönigs". Passend folgte später der "Kaiserin-Sissi-Marsch". Timo Hieske hatte abwechslungsreiche Musik ausgewählt und war in seinem Element. Er dirigierte mal geschmeidig, mal zackig.

Polkas und Märsche

Eine exotische Seefahrt gab es beispielsweise mit "Santiano", hinzu kamen "Italo Pop-Classics" und ein Medley "80er Kult(tour)".

Dirigent Florian Reis moderierte das Programm und führte den Musikverein Frohsinn, der mit Polkas und Märschen seinem Namen alle Ehre machte.

Eventmanagerin Francesca Hermann begrüßte danach ebenfalls das Auditorium und dankte dem Service von Gesangverein und Musikverein Schönenbach sowie einer Gruppe der Hexen unter Beifall des Publikums.

"Badner-Lied" darf nicht fehlen

Mit "Böhmischer Schwung" stieg der "Frohsinn" ein, gefolgt von der "Anna-Polka". und den Gesangs-Nummern "Böhmischen Liebe" und "Auf der Vogelwiese". Der Marsch "Dem Land Tirol die Treue" und das "Badner-Lied" durften nicht fehlen. Festliche Jubiläums-Musik in Vorschau auf das 100-Jährige im Mai 2023 ergänzte das Programm, das mit der "Südböhmischen Polka" in die Nacht geleitete.