Endlich können Kulturveranstaltungen wieder stattfinden. Darüber freuen sich: Claudia Krause vom Landratsamt Calw (von links, hintere Reihe), Andreas Jendrusch vom Regionentheater, Frank Wiehe, Erster Landesbeamter im Landkreis Calw, Franziska Bürkle aus Bad Teinach-Zavelstein, Ilona Trimmbacher und Christa Haizmann-Broschk vom Kulturamt Altensteig, sowie Andrea Weber (vordere Reihe von links), vom Enri Theater Berneck, Kirsten Seeger vom Kulturamt Nagold, Jasmin Schmid vom Kulturamt Altensteig, Stefanie Dickgiesser, Geschäftsführerin Bad Wildbad Touristik, René Skriba, Geschäftsführer Tourismus GmbH Nördlicher Schwarzwald und Markus Kleinschmidt, Kultur Calw. Foto: Stadler

Das vom Bund geförderte Projekt "Kultur.Land.Kreis Calw" zeigt an fünf Orten kreisweit auf genauso vielen Bühnen ein genussvolles Programm mehrerer Kultursparten.

Kreis Calw - "Endlich wieder ein schöner Termin, auf den wir alle lange gewartet haben", sagte Frank Wiehe, Erster Landesbeamter im Kreis Calw, bei der Vorstellung des Projektes "Kultur.Land.Kreis Calw" vor der malerischen Kulisse des Alten Schlosses in Altensteig.

Der Landkreis hat gemeinsam mit den fünf projektbeteiligten Kommunen Altensteig, Bad Teinach-Zavelstein, Bad Wildbad, Calw und Nagold und engagierten Kulturschaffenden vom Bund eine Förderung in Höhe von 100 000 Euro erhalten. Die Kulturstiftung hat mit einem Gesamtvolumen von 30,5 Millionen Euro aus dem Rettungs- und Zukunftsprogramm "Neustart Kultur" bundesweit über 117 Projekte gefördert. Es soll zu einer kulturellen Wiederbelebung der Städte beitragen. Der Kreis Calw stockt diese Förderung um weitere 30 000 Euro auf.

"Endlich wieder Kunst und Kultur genießen nach einer belastenden Zeit, in der die Menschen gemerkt haben, dass durch den Wegfall der kulturellen Veranstaltungen Lebensqualität fehlte", freut sich Frank Wiehe auf den bevorstehenden Kultursommer, in den Andreas Jendrusch vom Regionentheater sehr viel Herzblut und Leidenschaft eingebracht hat.

Pumuckl im Schlossgarten

Die anwesenden Kulturverantwortlichen aus fünf beteiligten Kommunen erklärten, was geplant ist: So startet Altensteig unter der Überschrift "gespieltes und konzertantes" am 11. Juli mit einem Jazz Trio, einer Lichtshow und einem Klavierworkshop. Am 16. Juli steht die Premiere von "Pumuckl" mit dem Regionentheater auf dem Programm und am 25. Juli ein Wandelkonzert. Alle drei Veranstaltungen finden im Schlossgarten Altensteig statt. Und voraussichtlich am vorletzten Augustwochenende geht Andrea Weber mit dem Enri Theater Berneck auf eine Märchenwanderung im Wald.

Bad Teinach-Zavelstein lädt am 7. Juli unter dem Motto "Kultur und Genuss" zu einer Genusswanderung durch die Kulturlandschaft mit Schwarzwald-Botschafter, Moderator und Entertainer Hansy Vogt, dem Regionentheater und dem Schwarzwaldverein ein.

Bad Wildbad präsentiert "Kultur im Kurpark". Die Reihe startet am 1. August mit einem Jazz-Frühstück und der Band "Icecream" und wird am 13. August mit dem Open-Air-Kino fortgesetzt. Am 10. September steht die Musikkomödie "Zartbitter" mit dem Regionentheater auf dem Programm. Dieses zeigt am 11. September eine Aufführung des Kinderstücks "Pumuckl".

Die Stadt Calw startet "auf neuen Wegen" am Freitag, 2. Juli, von 17 bis 23 Uhr und am Samstag, 3. Juli, von 14 bis 23 Uhr mit Straßenmusiktagen bei freiem Eintritt. Anstelle des Stadtfestes spielen die Musikgruppen und Künstler aus der Region unplugged auf den Terrassen der örtlichen Gastronomen und Cafés. Erwartet werden Beiträge aus den Bereichen Dixie, Rock-Pop, Country und mehr.

Jazzfestival in Calw

Vom 23. bis 25. Juli plant der Verein StadtLandKultur e.V. ein kleines Jazzfestival mit verschiedenen Open-air-Konzerten. Das Festival soll insbesondere Familien ansprechen, die Organisatoren versuchen dabei auch ein Angebot für Kinder auf die Beine zu stellen. Bei dem Festival sollen überwiegend Künstlerinnen und Künstler aus der Region zu erleben sein. Da die Planungen erst vor wenigen Tagen konkret begonnen werden konnten, können derzeit aber noch keine Details genannt werden. Auch der genaue Festivalort ist noch nicht bekannt.

Außerdem organisiert der Verein StadtLandKultur e.V. am 7. und 8. August erstmals in der Region ein Urban-Sketching-Wochenende, bei dem viele Zeichnerinnen und Zeichner die Calwer Innenstadt an zwei Tagen in ein großes Freiluftatelier verwandeln sollen. Nähere Information zu dem Urban-Sketching-Wochenende gibt es bereits im Internet unter https://www.facebook.com/UrbanSketcherCalw/events/

In Nagold trägt das Kulturprogramm den Titel "urbanes und flanieren". Nach dem Auftakt am vergangenen Samstag mit "Superhelden in der Stadt" geht es an vier Samstagen weiter.

Am 17. Juli gibt es auf der Bühne in der Innenstadt Theater, am 21. August Akrobatik, am 18. September Kunst und am 16. Oktober Musik. Die Ganztagsveranstaltung "Street`N Art" am 12. September am Longwyplatz rundet mit Pantomime, Komikern, Tanz und Musik das Veranstaltungsangebot ab.

René Skiba, Geschäftsführer der Tourismus GmbH Nördlicher Schwarzwald, hofft mit diesem Kulturprogramm auch auf steigende Touristenzahlen. Mit Flyern Plakaten und im Internet sollen die Veranstaltungen der fünf beteiligten Kommunen beworben werden.

Unter freiem Himmel

Weitere Informationen zu Veranstaltungsorten und Uhrzeiten sowie zum Ticketverkauf sind auf den Internetseiten der beteiligten Kommunen und auf mein-schwarzwald.de sowie auf der Seite des Landkreises unter kreis-calw.de abrufbar und verlinkt. Die Spielstätten befinden sich ausschließlich im öffentlichen Raum unter freiem Himmel. Die Einhaltung der aktuellen Hygieneregeln wird garantiert.

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: