Die Krokusblüte hat inzwischen ihre besten Zeiten hinter sich. Noch um Ostern herum konnten die Besucher die Blütenpracht in Zavelstein bestaunen. Foto: Buck

Um die sensible Natur zu schützen, hat die Stadtverwaltung in Bad Teinach-Zavelstein die bekannte Krokusblüte großflächig abgesperrt. Die Rückmeldungen waren großteils positiv, erklärt Bürgermeister Markus Wendel im Interview.

Bad Teinach-Zavelstein - Die Krokusblüte in Zavelstein ist seit geraumer Zeit verblüht. Um Ostern herum bäumten sich die letzten zarten Pflanzen nochmals auf – inzwischen sind die letzten Reste des Blütenmeers auch vollends verschwunden. Doch dass die Blüten so lange durchgehalten haben, hat auch mit den Maßnahmen zu tun, die die Stadtverwaltung schon lange vor Beginn der Hauptblüte ergriffen hatte. Absperrungen und Hinweisschilder brachte man am Naturschutzgebiet "Krokuswiese" an, um die Leute davon abzuhalten, kreuz und quer durch die Blühflächen zu laufen. Doch was haben die Absperrbänder und Hinweisschilder wirklich gebracht? Bad Teinach-Zavelsteins Bürgermeister Markus Wendel zieht im Gespräch mit unserer Zeitung Bilanz.

Unser Bestes.

Aus der Region, für die Region

Wir freuen uns, dass Sie sich für einen SB Plus Artikel interessieren. Erhalten Sie unbegrenzten Zugriff auf alle Webseiteninhalte mit SB Plus Basis.

  • 4 Wochen kostenlos
  • Danach nur 6,99 € / Monat*
  • Jederzeit kündbar
*Monatspreis nach 12 Monaten: 9,99 €
Jetzt 4 Wochen kostenlos testen

Starke Nachrichten aus der Region, auf den Punkt recherchierte Exklusivgeschichten, prägnante Kommentare – mit SB Plus wissen Sie, was vor Ihrer Haustüre geschieht.

Wir sind vor Ort, damit Sie informiert sind. Wir fragen nach, damit Sie mitreden können. Wir werden konkret, damit Sie leichter den Überblick behalten.

Mit SB Plus lesen Sie von überall, rund um die Uhr unser Bestes auf der Webseite. Durch Ihr Abonnement fördern Sie regionalen, unabhängigen Journalismus, welcher von unseren Redakteuren geleistet wird.

Ihr Schwarzwälder Bote

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: