Warum sehe ich diesen Hinweis?

Sie sehen diesen Hinweis, weil Sie einen Adblocker eingeschaltet haben oder im privaten Modus surfen. Deaktivieren Sie diesen bitte für schwarzwaelder-bote.de, um unsere Artikel ohne diesen Hinweis lesen zu können.

Mehr zum Thema Adblocker / Privater Modus und wie Sie diesen deaktivieren, finden Sie, indem Sie auf deaktivieren klicken.

Deaktivieren

Kritik an Grün-Schwarz Nils Schmid wettert über „Schlafwagen-Koalition“

Von
Nils Schmid lässt kein gutes Haar an der kommenden Landesregierung. (Archivfoto) Foto: dpa

Stuttgart - SPD-Landeschef Nils Schmid hat den Koalitionsvertrag von Grün-Schwarz scharf kritisiert. Das bevorstehende Regierungsbündnis nannte er eine „Schlafwagen-Koalition auf dem kleinsten gemeinsamen Nenner“. Auf den ersten Blick möge das grün-schwarze Etikett schillernd wirken, sagte Schmid, der unter Grün-Rot in Stuttgart Finanz- und Wirtschaftsminister war, am Montag laut Mitteilung. „Tatsache ist aber: Die Flasche ist leer.“

Der Koalitionsvertrag sei „ohne jede Ambition, ohne Esprit, ohne eine übergreifende Idee für unser Land.“ Schmid kritisierte vor allem geplante Einsparungen bei den Beamten.

Der SPD-Landeschef steht nach der Niederlage seiner Partei bei der Landtagswahl im März unter Druck.

Artikel bewerten
0
loading

Flirts & Singles

 
 

Angebot der Woche

1

Kommentar

Artikel kommentieren

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.