Maryna Mikhalchuk zeigt ihre erste Inszenierung im Kammertheater.. Foto: Lichtgut/Max Kovalenko

Die Regisseurin Maryna Mikhalchuk arbeitet mit geflüchteten Ukrainerinnen und bringt Briefe politischer Gefangener aus Belarus auf die Bühne des Kammertheaters Stuttgart.

Das Theater ist nicht dafür bekannt, schnell auf politische Ereignisse zu reagieren, sieht man von solidarischen Aktionen wie offenen Briefen, Lesungen und Fahnen vorm Foyer ab. Manchmal geht es aber doch, wie die junge Regisseurin Maryna Mikhalchuk (24) beweist.

Angebot wählen
und weiterlesen

Unsere Abo-Empfehlung:

Probeabo Basis
0,00 €
Alle Artikel lesen.
  • 4 Wochen kostenlos
  • Danach nur 6,99 € mtl.*
  • Jederzeit kündbar
* Monatspreis nach 12 Monaten: 9,99 €
Jetzt kostenlos testen
Jahresabo Basis
69,00 €
Alle Artikel lesen.
  • Ein Jahr zum Vorteilspreis
  • Danach jederzeit kündbar
* Monatspreis nach 12 Monaten: 9,99€
Jetzt bestellen