Der Jugendliche wurde zur weiteren Behandlung in ein Krankenhaus gebracht. (Symbolfoto) Foto: SSKH-Pictures/Shutterstock

Ein Jugendlicher hat sich bei einem Verkehrsunfall am Mittwochnachmittag in Rangendingen leichte Verletzungen zugezogen.

Der 17-Jährige war auf seiner KTM gegen 17.50 Uhr auf der Hechinger Straße in Richtung Ortsmitte unterwegs, als er vor dem dortigen Kreisverkehr auf den verkehrsbedingt stehenden Toyota einer 63-Jährigen auffuhr. Der Jugendliche stürzte in der Folge von seinem Zweirad.

Ein Rettungswagen brachte ihn zur ambulanten Behandlung ins Krankenhaus. Den Blechschaden an den Fahrzeugen schätzt die Polizei auf insgesamt etwa 1300 Euro.