Seit Montagnachmittag ist die K 5502 voll gesperrt. Eine Umleitung ist ausgeschildert. Foto: Schwind

Die Kreisstraße 5502 zwischen Mühlheim und Fischingen ist seit Montagnachmittag in beiden Richtungen voll gesperrt. Die Arbeiten für den Abriss und Neubau der Brücke haben begonnen.

Sulz-Fischingen/-Mühlheim - Die Umleitungsstrecke für die Autofahrer wurde ausgeschildert. Sie führt in Richtung Horb zur L 424 über Empfingen, Betra und Neckarhausen. In Richtung Sulz erfolgt die offizielle Umleitungsstrecke von Renfrizhausen über Bergfelden nach Sulz.

Die Sperrung betrifft auch den Radweg, für den allerdings eine Umleitungsstrecke über den Gemeindeverbindungsweg zwischen Fischingen und Mühlheim eingerichtet wurde, der ebenfalls ausgeschildert ist.

Ein Durchfahren des Baustellenbereiches ist während der Bauarbeiten verboten. Die Autofahrer müssen sich jetzt auf eine ziemlich lange Zeitspanne mit Umleitungen einstellen. Denn die Vollsperrung wird voraussichtlich bis Ende Oktober 2022 dauern.

Mit dem Bau von etwa 400 Metern Geh- und Radweg im Zuge des Brückenneubaus erfolgt auch der Lückenschluss zwischen der Brücke und dem Knotenpunkt K  5502/L  424. Rund 4,8 Millionen kostet die Maßnahme insgesamt.

Günstigere Variante

Zunächst sei geplant gewesen, beide Brückenbögen mithilfe von Schwerlastkränen herauszuheben, um weder in den Fluss noch in den Vorlandbereich eingreifen zu müssen. Dabei wären aber hohe Kosten von etwa 350.000 Euro entstanden.

Man habe sich stattdessen für die günstigere Variante zwei (Kostenpunkt: unter 100.000 Euro) entschieden, die eine Sprengung, aber damit auch einen Eingriff in Fluss und Vorland vorsieht. Nach der Sprengung der Brücke werden die Teile mit Betonschere und Meißel zerkleinert und abtransportiert, hatte Straßenbauamtsleiter Martin Osieja bereits im März im Sulzer Gemeinderat informiert.