Gut einen Meter tief reicht dieser Riss auf der mit neuem Belag versehenen K 5545 kurz vor Wellendingen. Foto: Scheidel

Landkreis muss wegen Hangrutsch 260.000 Euro auf der K 5545 kurz vor Wellendingen investieren. Belag erst erneuert.

Kreis Rottweil - Den neuen Fahrbahnbelag für die Kreisstraße zwischen Neufra und Wellendingen ließ sich der Landkreis 225.000 Euro kosten. Doch die Freude währte nicht lange: Bald nach Freigabe der Fahrbahn vor einigen Monaten hatte die Verbindung schon wieder den Ruf einer Problemstrecke. Auf knapp zwei Prozent – das sind so etwa 50 Meter – hat sich kurz vor Wellendingen die Fahrbahn gesenkt. Ein tieferer Riss deutet auf eine Hangrutschung hin.

Offenbar wegen eines unkontrollierten Wasserzutritts infolge einer nicht mehr funktionsfähigen Querdole unter der Straße. Bei der Behebung des Problems im kommenden Frühjahr will man nun keine Kompromisse mehr eingehen. Statt mit Kosten von 150.000 Euro – wie noch vor wenigen Wochen erklärt – rechnet Gerold Günzer, Straßenbauchef beim Landkreis, jetzt mit Kosten von 260.000 Euro für die Maßnahme. Im Zuge der jüngsten Belagserneuerung war das neuralgische Stück bis in 1,50 Meter Tiefe mit "standfestem Material plombiert" worden, wie Günzer erklärte.

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: