Animal Hoarding kann laut dem Deutschen Tierschutzbund mit Tiersammel-Sucht oder Tierhorten übersetzt werden. Es beschreibt demnach ein Krankheitsbild, bei dem Menschen Tiere in einer großen Anzahl halten, sie aber nicht mehr angemessen versorgen können. Es fehle meist an Futter, Wasser, Hygiene, Pflege und tierärztlicher Betreuung. Die Halter würden nicht erkennen, dass es den Tieren in ihrer Obhut schlecht gehe.