Warum sehe ich diesen Hinweis?

Sie sehen diesen Hinweis, weil Sie einen Adblocker eingeschaltet haben oder im privaten Modus surfen. Deaktivieren Sie diesen bitte für schwarzwaelder-bote.de, um unsere Artikel ohne diesen Hinweis lesen zu können.

Mehr zum Thema Adblocker / Privater Modus und wie Sie diesen deaktivieren, finden Sie, indem Sie auf deaktivieren klicken.

Deaktivieren

Kreis Rottweil Grippewelle erreicht den Landkreis

Von
Zahlreiche Menschen im Kreis sind bereits von der Influenzawelle betroffen. Foto: terovesalainen – stock.adobe.com

Kreis Rottweil - Das Gesundheitsamt in Rottweil schlägt Alarm: Die Influenzawelle sei in vollem Gange und ein Ende nicht in Sicht. Im Gegenteil, zur Fasnet wird der Höhepunkt der Saison erwartet.

Täglich gehen jetzt neue Meldungen über im Gesundheitsamt ein. Bis Donnerstag waren insgesamt 35 Meldungen zu verzeichnen, teilt das Gesundheitsamt mit. Ähnlich sei die Situation im Vorjahr gewesen, allerdings kursieren in diesem Jahr relativ viele Influenzaviren vom Typ B. Dies lasse eine gute Wirksamkeit des aktuellen Vierfachimpfstoffes erwarten, denn er decke neben dem Typ A auch Typ B ab.

Wer noch nicht geimpft ist, sollte sich daher rasch noch gegen die echte Grippe impfen lassen, empfiehlt die Behörde. Weitere infektionshygienische Maßnahmen, die einer Ausbreitung der Grippeerreger entgegenwirken, seien: Bettruhe bei Fieber, eine richtige Hustenhygiene (nicht in die Hand, sondern in die Ellenbeuge husten/niesen), häufiges Händewaschen und Abstand halten.

In den Krankenhäusern könne es sein, dass Patienten und Besucher – wie schon bei früheren Grippewellen – zur Infektionsprävention zum Tragen eines Mundschutzes und zur Händedesinfektion aufgefordert werden. Liegt der Verdacht auf eine Influenza vor, müsse mit Isolierungsmaßnahmen gerechnet werden, bis der Verdacht ausgeräumt wurde beziehungsweise der Patient nicht mehr ansteckend ist.

Artikel bewerten
3
loading

Ihre Redaktion vor Ort Rottweil

Armin Schulz

Fax: 0741 5318-50

Flirts & Singles

 
 
0

Kommentare

Artikel kommentieren

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.