Warum sehe ich diesen Hinweis?

Sie sehen diesen Hinweis, weil Sie einen Adblocker eingeschaltet haben oder im privaten Modus surfen. Deaktivieren Sie diesen bitte für schwarzwaelder-bote.de, um unsere Artikel ohne diesen Hinweis lesen zu können.

Mehr zum Thema Adblocker / Privater Modus und wie Sie diesen deaktivieren, finden Sie, indem Sie auf deaktivieren klicken.

Deaktivieren

Kreis Rottweil Ermittlungen nach illegalem Rennen auf A 81

Von
Nach einem illegalen Rennen auf der A 81 sucht die Verkehrspolizei nach Autofahrern, die von den beiden Rasern gefährdet wurden. (Symbolfoto) Foto: grandt / Fotolia.com

Kreis Rottweil - Nach einem illegalen Autorennen auf der A 81 am vergangenen Wochenende ermittelt die Verkehrspolizei in Zimmern ob Rottweil.

Zwischen den Anschlussstellen Villingen-Schwenningen und Rottweil gab es am Samstag gegen 10.30 Uhr offenbar ein Kräftemessen zwischen den Fahrern eines schwarzen Audi A6 und einer silbernen E-Klasse.

Beide über 200 PS starke Autos mit Schweizer Zulassung haben sich Zeugenaussagen zufolge bei 150 Stundenkilometern permanent gegenseitig rechts und links überholt und sind dicht auf andere Fahrzeuge aufgefahren. Eine Autofahrerin fuhr laut Zeugen panisch nach rechts, konnte ihr Auto aber unter Kontrolle halten.

Beide Männer müssen 2500 Euro bezahlen

Erstmals waren die Verkehrsrowdys im Bereich des Autobahnkreuzes Hegau aufgefallen. Auf einem Autobahnparkplatz bei Oberndorf gelang es der Autobahnpolizei, die zwei Raser im Alter von 41 und 42 Jahren und Wohnsitz in der Schweiz schließlich zu stoppen.

Die Staatsanwaltschaft Rottweil verlangte von jedem eine Sicherheitsleistung in Höhe von 2500 Euro, die sie an Ort und Stelle bezahlen mussten.

Die Verkehrspolizei bittet Zeugen und Verkehrsteilnehmer, die von den beiden Autofahrern genötigt oder gefährdet wurden, sich unter der Telefonnummer 0741/348790 zu melden.

Top 5

2

Kommentare

Artikel kommentieren

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.