Warum sehe ich diesen Hinweis?

Sie sehen diesen Hinweis, weil Sie einen Adblocker eingeschaltet haben oder im privaten Modus surfen. Deaktivieren Sie diesen bitte für schwarzwaelder-bote.de, um unsere Artikel ohne diesen Hinweis lesen zu können.

Mehr zum Thema Adblocker / Privater Modus und wie Sie diesen deaktivieren, finden Sie, indem Sie auf deaktivieren klicken.

Deaktivieren

Kreis Rottweil Ausfahrt an A 81 soll Region entlasten

Von
Nach dem Spatenstich begann der Bagger bereits mit der Arbeit: Die Behelfsausfahrt für Lastwagen mit S 21-Aushub geht vom Autobahnparkplatz bei Harthausen ab. Foto: Wagner

Kreis Rottweil - Von einem großen Moment sprach der Epfendorfer Bürgermeister Peter Boch am Montagmorgen beim symbolischen Spatenstich für die Behelfsausfahrt von der A 81 bei Harthausen.

Durch diese Ausfahrt wird die Region wesentlich entlastet, werden doch nach deren Fertigstellung die Lastwagen, die den Bauaushub von Stuttgart 21 in hierher transportieren, die Ortsdurchfahrten zumindest bei der Herfahrt nicht mehr nutzen. Bei der Rückfahrt zur Autobahn werden sie wieder den bisherigen Weg über die Auffahrt Oberndorf nehmen, da eine Behelfs-Autobahnauffahrt in Richtung Stuttgart nach Angaben des Regierungspräsidiums (RP) Freiburg nicht kurzfristig realisierbar ist.

Boch lobte die konstruktiven Gespräche mit den Unternehmern, dem Landratsamt und dem RP, das die Genehmigung für dieses Projekt zügig vorangetrieben hatte.

Georg Bantle sprach für die drei beteiligten Firmen Bantle, Gfrörer und BauLog/Fischer die sich die Kosten von 450.000 Euro für die Ausfahrt auf freiwilliger Basis teilen. Auf den Landkreis und die Gemeinden kommen dadurch keine Kosten zu.

Bantle stellte das Projekt vor, bei dem vom Autobahnparkplatz bei Harthausen in Fahrtrichtung Singen eine Ausfahrt geschaffen wird. Aus dem Feldweg, der parallel zur Autobahn verläuft, wird eine etwa 650 Meter lange, befestigte Straße mit einer Breite von 3,75 Metern. Auf dieser Fahrbahn gelangen die Lastwagen zur Autobahnunterführung und von dort auf die Kreisstraße 5502, über die sie zu ihren Abladestellen weiterfahren. Direkt an der Ausfahrt wird es eine Schranke geben, sodass nur Berechtigte die Ausfahrt passieren können.

Bereits bis Ende Mai sollen die Baumaßnahmen beendet sein, was für die betroffenen Gemeinden eine wesentliche Entlastung bringen wird.

 

Ihre Redaktion vor Ort Oberndorf

Marcella Danner

Fax: 07423 78-373

Flirts & Singles

 
 

Angebot der Woche

Top 5

0

Kommentare

Artikel kommentieren

Kommentarregeln

Um Artikel kommentieren zu können, ist eine Registrierung erforderlich. Sie müssen dabei Ihren Namen sowie eine gültige E-Mail-Adresse (wird nicht veröffentlicht) angeben. Bei Abgabe Ihrer Kommentare wird Ihr Name angezeigt. Alternativ können Sie sich mit Ihrem Facebook-Account anmelden.

  1. Passwort vergessen?
Sie haben noch keinen Benutzer-Zugang? Jetzt registrieren!
  1. null

loading