Warum sehe ich diesen Hinweis?

Sie sehen diesen Hinweis, weil Sie einen Adblocker eingeschaltet haben oder im privaten Modus surfen. Deaktivieren Sie diesen bitte für schwarzwaelder-bote.de, um unsere Artikel ohne diesen Hinweis lesen zu können.

Mehr zum Thema Adblocker / Privater Modus und wie Sie diesen deaktivieren, finden Sie, indem Sie auf deaktivieren klicken.

Deaktivieren

Kreis Konstanz Zwei Schweizer liefern sich illegales Rennen auf A 81

Von
Zwei hochmotorisierte BMW lieferten sich ein illegales Rennen auf der B33n und der A 81. (Symbolfoto) Foto: grandt / Fotolia.com

Kreis Konstanz - In der Nacht auf Samstag haben sich auf der A 81 im Kreis Konstanz laut Polizei zwei Schweizer ein illegales Autorennen geliefert. Dies gaben die Staatsanwaltschaft Konstanz und das Polizeipräsidium Konstanz am Samstagnachmittag in einer gemeinsamen Mitteilung bekannt. Die Polizei stoppte zwei BMW-Fahrer wegen des Verdachts der Teilnahme. Während ein Fahrer noch direkt auf der A 81 kontrolliert wurde, schaffte es der zweite Fahrer bis an die Schweizer Grenze. Doch dort war auch für ihn Endstation.

Einem der beiden Fahrer entzog die Polizei auf Weisung der Staatsanwaltschaft den Führerschein, sein BMW M3 im Wert von 40.000 Euro wurde noch vor Ort beschlagnahmt. Ein weiterer Beteiligter des Rennens konnte mit seinem BMW M 4 am Grenzübergang Bietingen/Thayngen gestoppt werden. Gegen beide Fahrer wurde eine Sicherheitsleistung erhoben.

Laut Angaben der Polizei reduzierten zunächst zwei nachfolgende Autos die Geschwindigkeit, um den Rennteilnehmern die Fahrbahn freizuhalten. Die beiden vorausfahrenden, hochmotorisierten BMW mit Schweizer Zulassung, lieferten sich dann auf der B 33n und der A 81 zwischen den Anschlussstellen Steißlingen und dem Kreuz Hegau in Richtung Singen das illegale Rennen.

Ob weitere Autofahrer während des Rennens gefährdet wurden, ist noch unbekannt. Zeugen des Vorfalls werden gebeten, sich mit dem Verkehrskommissariat Mühlhausen-Ehingen, Telefon 07733/99600, in Verbindung zu setzen.

Artikel bewerten
84
loading
4

Kommentare

Artikel kommentieren

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.