Warum sehe ich diesen Hinweis?

Sie sehen diesen Hinweis, weil Sie einen Adblocker eingeschaltet haben oder im privaten Modus surfen. Deaktivieren Sie diesen bitte für schwarzwaelder-bote.de, um unsere Artikel ohne diesen Hinweis lesen zu können.

Mehr zum Thema Adblocker / Privater Modus und wie Sie diesen deaktivieren, finden Sie, indem Sie auf deaktivieren klicken.

Deaktivieren

Kreis Freudenstadt Zeitung wieder täglich in der Schule

Von
Klassenlehrerin Stefanie Bauer, Julia Bronner von der Projektkoordination Leseförderung des Lesermarkts beim Schwarzwälder Boten, Mona Dieterle Verantwortliche für Ausbildung bei der Volksbank eG Horb-Freudenstadt, Anika Singer Ausbildungsleiterin bei der Volksbank Dornstetten und Schüler der Dreifürstensteinschule Dornstetten beim Bekleben des Busses (von links). Foto: Bösel

Kreis Freudenstadt - Schüler der Dreifürstensteinschule haben einen KBF-Bus mit Zeitungen verziert um somit, stellvertretend für alle teilnehmenden Schulen im Landkreis, den Startschuss für das Projekt Zeitung in der Schule gegeben.

"Wir lesen jeden Tag gemeinsam Zeitung und beschäftigen uns damit", erzählt Stefanie Bauer. "Vor dem Klassenzimmer hängen wir täglich die Höhepunkte auf und gestalten damit sozusagen eine Wanderzeitung für die ganze Schule", erzählt die Klassenlehrerin an der Dreifürstensteinschule in Dornstetten weiter.

Seit gestern bis zum 31. März erhält ihre Klasse im Rahmen des Projekts Zeitung in der Schule ("ZiSch"), jeden Tag einen Klassensatz Schwarzwälder-Bote-Ausgaben. Außerdem erhält dieses Jahr jeder Schüler und Lehrer auch einen e-Paper-Zugang, um die Zeitung digital lesen zu können. Es besteht auch die Möglichkeit für Klassen zu einer Besichtigung in das Druckzentrum in Villingen-Schwenningen zu fahren, eine Redaktion zu besuchen oder einen Redakteur zu einem Besuch in die Klasse einzuladen.

An "ZiSch", das in Zusammenarbeit des Schwarzwälder Boten mit der Promedia- Wolff-Agentur und den Volksbanken und Raiffeisenbanken Kreis Freudenstadt umgesetzt wird, nehmen 20 Klassen im Landkreis Freudenstadt mit insgesamt rund 430 Schülern teil.

Eine dieser Schulen ist die Dreifürstensteinschule, eine staatlich anerkannte Ersatzschule in freier Trägerschaft für Schüler mit körperlicher Beeinträchtigung. Acht Schüler haben gemeinsam mit ihrer Klassenlehrerin Stefanie Bauer und ihrem Co-Klassenlehrer Harald Bauer, sowie Vertretern der Partner des Projekts, einen KBF-Bus mit alten Zeitungen beklebt.

Die Idee dazu kam von den Schülern selbst. In der Klasse wurden Vorschläge gesammelt und dann darüber abgestimmt. Dabei stand zum Beispiel auch zur Wahl, Papierflieger zu basteln und dann von Schülern gleichzeitig aus den Fenstern zu werfen. Letztlich gewann aber der Bus im neuen Zeitungsgewand.

"Wir würden gerne auch einen Artikel schreiben und den dann veröffentlicht sehen. Wir sind guter Dinge, dass das auch klappt", so ein Schüler,

Ihre Redaktion vor Ort Freudenstadt

Flirts & Singles

 
 

Top 5

0

Kommentare

Artikel kommentieren

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.