Warum sehe ich diesen Hinweis?

Sie sehen diesen Hinweis, weil Sie einen Adblocker eingeschaltet haben oder im privaten Modus surfen. Deaktivieren Sie diesen bitte für schwarzwaelder-bote.de, um unsere Artikel ohne diesen Hinweis lesen zu können.

Mehr zum Thema Adblocker / Privater Modus und wie Sie diesen deaktivieren, finden Sie, indem Sie auf deaktivieren klicken.

Deaktivieren

Kreis Freudenstadt Kommentar: Absehbar

Von

Von Volker Rath

Neuer Vorstand, eher magere Rendite im Landesvergleich und die Maßgabe, ein eigenständiges Haus zu bleiben: Es war vorhersehbar, dass auf die Kreissparkasse eine Rosskur zukommt. Die Frage war nur: wann und wie stark. Wenn 13 von 15 Filialen fallen, dann ist das schon ein Kahlschlag. Andererseits: Braucht es überall eine persönliche Bedienung, um eine Überweisung einzuwerfen oder 200 Euro in bar abzuheben? 95 Prozent der Bankgeschäfte lassen sich entweder mit PC, Smartphone, Briefkasten, Bankkarte oder am Telefon abwickeln. Und die großen Fragen bespricht man ohnehin nicht spontan am offenen Schalter. Also lieber so als höhere Kontogebühren. Wenn der Kreissparkasse jetzt die Kunden nicht scharenweise davonlaufen, ziehen die Genossen bald nach. Wetten? Eine so kleinteilige Bankenlandschaft wie im Kreis Freudenstadt ist ziemlich einmalig.

Top 5

4

Kommentare

Artikel kommentieren

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.