Am Krankenhaus Freudenstadt gelten jetzt Lockerungen für geimpfte und genesene Personen. Foto: Archiv

Wer gegen Corona vollständig geimpft, oder von einer Infektion genesen ist, muss ab sofort bei einem Besuch im Krankenhaus Freudenstadt und in der Klinik für geriatrische Rehabilitation in Horb keinen negativen Test mehr vorlegen.

Aktuelle Informationen zur Corona-Lage in unserem Newsblog

Kreis Freudenstadt - Erst zum Samstag, 8. Mai, war das generelle Besuchsverbot in den Kliniken aufgehoben worden. Jetzt gelten laut Corona-Verordnung des Landes Baden-Württemberg und der Bundesverordnung in den beiden Häusern Lockerungen für geimpfte und genesene Personen.

Wie die Krankenhäuser Landkreis Freudenstadt gGmbH (KLF) mitteilt, stellt die Verordnung geimpfte oder genesene Personen negativ Getesteten gleich. Nach wie vor gelten aber strenge Besuchs- und Begleitungsregeln.

Ein Besucher je Patient pro Tag

Stationär aufgenommene Patienten dürfen pro Tag Besuch von einer Person erhalten. Die Besuchszeiten in beiden Kliniken sind zwischen 13 und 19 Uhr. Besucher, die einen stationär aufgenommenen Patienten besuchen möchten, müssen geimpft oder genesen sein oder müssen einen negativen Antigenschnelltest vorweisen. Alle Besucher müssen während des Aufenthalts in den beiden Häusern der KLF eine FFP2-Maske ohne Ausatemventil tragen. Bei getesteten Besuchern darf das Testergebnis nicht älter als 48 Stunden sein und muss von einer qualifizierten Stelle (zum Beispiel Testzentrum oder Hausarzt) unterschrieben sein.

Das Testergebnis muss laut KLF bei der Eintrittskontrolle unaufgefordert vorgelegt werden. Ein PCR-Testergebnis (nicht älter als 72 Stunden) ist ebenfalls zulässig. Ideal sei es, ein negatives Testergebnis selbst mitzubringen, so die KLF. Ergänzend biete das Klinikum werktags in der Zeit von 13.30 bis 14.45 Uhr und in begrenztem Umfang auch Antigenschnelltests an.

Alle geimpften und genesenen Personen müssen bei der Eintrittskontrolle unaufgefordert einen Impfnachweis oder PCR-Nachweis vorlegen. Patienten, die eine Sprechstunde besuchen, müssen während ihres Aufenthalts im Gebäude ebenfalls eine FFP2-Maske ohne Ausatemventil tragen. Die KLF weist ferner darauf hin, dass Begleitpersonen nur in Ausnahmefällen gestattet sind. Auch diese müssen eine FFP2-Maske tragen. Die Besucherregistrierung muss auch bei geimpften oder genesenen Besuchern weiter fortgesetzt werden.

Um den Zutritt zum Klinikgebäude zu beschleunigen, könne die Registrierung digital bereits von zu Hause aus über die Website der KLF direkt erledigt werden. Zudem sei auch eine digitale Registrierung vor Ort möglich. Für die Registrierung vor Ort könne in der Wartezone vor dem Krankenhaus Freudenstadt ein abgebildeter QR-Code mit dem eigenen Smartphone abgescannt werden. Die weiteren Schritte der Registrierung würden dann erklärt, so die KLF weiter.