Warum sehe ich diesen Hinweis?

Sie sehen diesen Hinweis, weil Sie einen Adblocker eingeschaltet haben oder im privaten Modus surfen. Deaktivieren Sie diesen bitte für schwarzwaelder-bote.de, um unsere Artikel ohne diesen Hinweis lesen zu können.

Mehr zum Thema Adblocker / Privater Modus und wie Sie diesen deaktivieren, finden Sie, indem Sie auf deaktivieren klicken.

Deaktivieren

Kreis Freudenstadt B 500: SWR berichtet über Chaos nach Scheebruch

Von
Schnee- und Eisbruch haben entlang der Schwarzwaldhochstraße ihre Spuren hinterlassen. (Symbolbild) Foto: dpa

Kreis Freudenstadt - Michael Kögel, Wetterreporter der SWR-Landesschau, war zu Gast im Nordschwarzwald: Gemeinsam mit Revierförster Peter Schmiederer machte sich Kögel am Mittwoch ein Bild von den Folgen des Schneebruchs im Januar.

Für die Landesschau drehte das Team in den Wäldern rund um Seebach (Ortenaukreis). Unter anderem machte die SWR-Crew Station am Mummelsee, das beliebte Touristenziel war Anfang des Jahres nach Eis- und Schneebruch über mehrere Tage nicht erreichbar.

Auf dem Facebook-Account der Landesschau-Wetterreporter schildert Kögel seine Eindrücke: Überall lägen "abgebrochene und umgestürzte Bäume. Schuld daran ist Eis- und Schneebruch! Rund um drei König gab es hier oben einen heftigen Eisregen. Daraufhin sind unzählige Bäume unter der tonnenschweren Eislast einfach abgeknickt oder gebrochen."

Der Wetterfrosch spricht von einem Trauerspiel, das durch die tonnenschweren Eislasten entstanden sei. Ihm biete sich "ein Bild des Schreckens!"

Der Beitrag wird am Mittwoch, 10. April, um 18.45 in der Landesschau ausgestrahlt.

Top 5

0

Kommentare

Artikel kommentieren

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.