Warum sehe ich diesen Hinweis?

Sie sehen diesen Hinweis, weil Sie einen Adblocker eingeschaltet haben oder im privaten Modus surfen. Deaktivieren Sie diesen bitte für schwarzwaelder-bote.de, um unsere Artikel ohne diesen Hinweis lesen zu können.

Mehr zum Thema Adblocker / Privater Modus und wie Sie diesen deaktivieren, finden Sie, indem Sie auf deaktivieren klicken.

Deaktivieren

Kreis Calw Spaß garantiert: Freizeit-Tipps im Herbst

Von

schwarzwaelder-bote.de schickt Sie auf Reisen Zum Gewinnspiel

Kreis Calw - Es wird wieder kühler, windiger und früher dunkel. Trotzdem muss bei der Freizeitgestaltung im Herbst keineswegs auf Aktivitäten im Freien verzichtet werden. Und wenn das Wetter doch einmal zu schlecht ist, gibt es viele Möglichkeiten im Warmen etwas zu erleben. Wir haben Freizeittipps im Kreis Calw gesammelt.

Bergwerk Neubulach

Noch bis 5. November ist das Besucherbergwerk Hella-Glück-Stollen in Neubulach geöffnet. Der Bergbau hatte dort eine lange Tradition, die bis ins Mittelalter zurückreicht. Gewonnen wurden hauptsächlich Silber- und Kupfererze. Bei der etwa 45 Minuten langen Führung entdecken die Besucher in den Stollen- und Erzgängen die schwere Arbeitswelt der Bergleute von damals. Zwischen Dienstag und Freitag werden täglich Führungen um 14 Uhr und 15 Uhr angeboten. Am Wochenende und an Feiertagen gibt es von 11 bis 16 Uhr laufend Führungen.

Mineraltherme in Bad Teinach und Palais Thermal in Bad Wildbad

Abschalten und entspannen können Besucher beispielsweise in der Mineraltherme in Bad Teinach und im Palais Thermal in Bad Wildbad. Mineralbecken, Sauna und eine große Auswahl an Behandlungen im Spabereich bietet die Mineraltherme in Bad Teinach. Sie ist täglich von 9 bis 17 Uhr geöffnet. Das Palais Thermal in Bad Wildbad können Interessierte von Montag bis Freitag von 11 bis 22 Uhr besuchen. Am Samstag, Sonntag und an Feiertagen öffnet das Palais Thermal bereits eine Stunde früher.

Geocaching

An schönen Herbsttagen können sich Anfänger und Profis beim Geocaching versuchen. Bei der modernen Schatzsuche begibt man sich mit Hilfe eines GPS-Empfängers und Koordinaten auf die Jagd nach „Schätzen“, die andere versteckt haben. Die benötigten GPS-Geräte können bei der Stadtinformation Calw, den Touristikinformationen des Teinachtals, Bad Herrenalb, Schömberg und Bad Wildbad ausgeliehen werden.

Altensteiger Schloss

Bei schlechtem Wetter bieten sich im Kreis Calw einige Burgruinen und Schlösser für eine Besichtigung an, so wie das Altensteiger Schloss. Es besitzt als einzige Burg im Schwarzwald einen Wohnturm, der nicht im Mittelalter zerstört wurde. Im Alten Schloss befindet sich heute ein Heimatmuseum. Die Dauerausstellung behandelt die Geschichte der Region, außerdem werden typische Schwarzwaldberufe dargestellt. Die Ausstellung kann während der Öffnungszeiten mittwochs von 14 bis 16 Uhr und sonntags von 14 bis 17 Uhr besucht werden.

Wildkatzen-Walderlebnis-Pfad

Ein Ausflugstipp bei trockenem Wetter ist der Walderlebnis-Pfad im Oberen Gaistal in Bad Herrenalb, der sich mit Wildkatzen beschäftigt. Auf der sechs Kilometer langen Strecke erfährt die ganze Familie jede Menge über die Wildkatze und ihren Lebensraum. Es werden auch geführte Wanderungen angeboten, diese dauern vier Stunden und müssen vorher angemeldet werden.

Wildberger Museum

Für einen Museumsbesuch empfiehlt sich zum Beispiel das Wildberger Museum, welches sich in einem Gebäudeteil des ehemaligen Klosters Reuthin befindet. Neben der Geschichte der Stadt werden die Textilproduktion und die Kulturgeschichte der Kleidung im ländlichen Raum thematisiert. Ebenso kommen die Veränderung der Wohnkultur in den vergangenen 100 Jahren sowie die Landwirtschaft und das Landhandwerk nicht zu kurz. Bis Oktober ist des Museum zwischen 11 und 17 Uhr für Besucher zugänglich. Ab November gelten verkürzte Öffnungszeiten von 13 bis 16 Uhr.

Baumwipfelpfad Bad Wildbad

Natur erleben können Klein und Groß auf dem Baumwipfelpfad in Bad Wildbad. Auf dem Weg zum Aussichtsturm kommt man an zahlreichen Lernstationen vorbei. Diese setzen sich zum Beispiel mit den lokalen Baumarten und deren Lebensbedingungen auseinander. Für Abwechslung sorgen Erlebnisstationen, wie beispielsweise Wackelelemente, die überquert werden können. Am Ende des Pfads, der über einen Kilometer durch den Wald führt, wird der 40 Meter hohe Aussichtsturm erreicht. Höhepunkt ist neben der Aussicht, auch eine 55 Meter lange Tunnelrutsche. Diese ist allerdings in den Wintermonaten vom 6. November bis 16. März geschlossen. Im Oktober kann der Baumwipfelpfad täglich zwischen 9.30 und 18 Uhr besucht werden. Im November und Dezember schließt der Pfad bereits um 16 Uhr.

Marzipan- und Schokoladenmanufaktur

Nicht nur für Naschkatzen bietet sich ein Besuch in der Marzipan- und Schokoladenmanufaktur in Bad Liebenzell an. Wie läuft die Herstellung ab? Wie entstehen Marzipan-Figuren? Diese Fragen werden in der Manufaktur beantwortet. Schokolade und Marzipan dürfen natürlich auch probiert werden. Jeden ersten Dienstag im Monat findet um 13.30 Uhr eine öffentliche Führung statt. Gruppenführungen sind nach Absprachen möglich.

Fotostrecke
Artikel bewerten
2
loading
 
 

Ausgewählte Stellenangebote

Flirts & Singles

 
 

Top 5

0

Kommentare

Artikel kommentieren

Kommentarregeln

Um Artikel kommentieren zu können, ist eine Registrierung erforderlich. Sie müssen dabei Ihren Namen sowie eine gültige E-Mail-Adresse (wird nicht veröffentlicht) angeben. Bei Abgabe Ihrer Kommentare wird Ihr Name angezeigt. Alternativ können Sie sich mit Ihrem Facebook-Account anmelden.

  1. Passwort vergessen?
Sie haben noch keinen Benutzer-Zugang? Jetzt registrieren!
  1. null

loading