Listerien sind Stäbchenbakterien, die nur geringe Nährstoffbedürfnisse haben und fast überall vorkommen können. Von besonderer Bedeutung ist das Bakterium "Listeria monocytogenes", das eine Listeriose beim Menschen auslösen kann. Bei ansonsten gesunden Menschen verläuft die Infektion meist mild. Für Menschen mit geschwächtem Immunsystem kann die Listeriose aber auch lebensbedrohlich werden. Sie löst von grippeähnlichen Symptomen bei gesunden Menschen bis hin zu Hirnhautentzündungen bei immungeschwächten Personen aus. Behandelt werden kann eine Listeriose mit Antibiotika.