Warum sehe ich diesen Hinweis?

Sie sehen diesen Hinweis, weil Sie einen Adblocker eingeschaltet haben oder im privaten Modus surfen. Deaktivieren Sie diesen bitte für schwarzwaelder-bote.de, um unsere Artikel ohne diesen Hinweis lesen zu können.

Mehr zum Thema Adblocker / Privater Modus und wie Sie diesen deaktivieren, finden Sie, indem Sie auf deaktivieren klicken.

Deaktivieren

Kreis Calw jetzt Hotspot 7-Tage-Inzidenz überschreitet 50er-Marke

Von
Im klinischen Bereich wurden Vorbereitungen auf das anwachsende Infektionsgeschehen getroffen. (Symbolfoto) Foto: (dpa)

Kreis Calw - Der Kreis Calw hat bei der 7-Tages-Inzidenz die kritische Grenze von 50 überschritten. Der Wert liegt nun bei 50,7. Das teilte das Landratsamts am Dienstagabend mit.

Die Kreisverwaltung bereite nun eine Allgemeinverfügung zu einem Außenabgabeverbot von Alkohol ab 23 Uhr sowie zu moderaten Beschränkungen der Besuchsregelung in Alten- und Pflegeheimen (maximal zwei Besucher pro Bewohner am Tag) vor, heißt es. Außerdem werde es in folgenden Bereichen verstärkte Kontrollen geben: Bauwägen, Vereinsheimen, touristischen Hotspots und Sportanlagen. Zudem seien auch im klinischen Bereich Vorbereitungen auf das anwachsende Infektionsgeschehen getroffen worden. Und die Bürgermeistern hätten sich darauf geeignet, dass kommunale Räume nicht mehr für private Feierlichkeiten vermietet werden.

"Unser Gesundheitsamt arbeitet unter Höchstlast"

Landrat Helmut Riegger appelliert in der Pressemitteilung nochmals eindringlich an die Bevölkerung des Landkreises Calw: "Unser Gesundheitsamt arbeitet unter Höchstlast. Die Kontaktpersonennachverfolgung hat enorme Dimensionen angenommen. Um einem nahenden Kontrollverlust über das Infektionsgeschehen und damit einem Teillockdown entgegenzuwirken, sind wir darauf angewiesen, dass nicht unbedingt erforderliche Zusammenkünfte unterlassen und die bekannten Abstands- und Hygieneregeln sowie gegebenenfalls angeordnete Quarantänemaßnahmen konsequent eingehalten werden!" 

Am Mittwoch, 21. Oktober, findet laut Mitteilung ein Gespräch zwischen der Kreisverwaltung, der Dehoga, dem Sportkreis Calw, dem Kreisjugendring und der Sprecherin der Bauwagenfreunde statt, um die Einhaltung der geltenden Corona-Vorgaben vertiefend zu erörtern.

Am Dienstag 14 neue Infektionen gemeldet

Menschen, die bei sich eine Infektion mit dem Coronavirus vermuten, sollen auch in Zukunft nicht direkt in ein Krankenhaus oder eine Arztpraxis gehen, sondern unbedingt ihren Hausarzt anrufen. Bei schwerwiegenden Symptomen ist auch außerhalb regulärer Sprechzeiten die bundesweite Rufnummer 116 117 des kassenärztlichen Notdiensts erreichbar.

Am Dienstag, 20. Oktober, wurden im Kreis laut Pressemitteilung 14 neue Infektionen gemeldet. Auf der Website des Landkreises Calw unter www.kreis-calw.de/corona steht ein Corona-Dashboard zur Verfügung. Dieses liefert alle Zahlen, Daten und Fakten rund um die Entwicklung der Corona-Fallzahlen im Landkreis Calw.

Artikel bewerten
40
loading

Top 5

0

Kommentare

Artikel kommentieren

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.