Warum sehe ich diesen Hinweis?

Sie sehen diesen Hinweis, weil Sie einen Adblocker eingeschaltet haben oder im privaten Modus surfen. Deaktivieren Sie diesen bitte für schwarzwaelder-bote.de, um unsere Artikel ohne diesen Hinweis lesen zu können.

Mehr zum Thema Adblocker / Privater Modus und wie Sie diesen deaktivieren, finden Sie, indem Sie auf deaktivieren klicken.

Deaktivieren

Kreis Calw Europawahl: Massive Verluste für CDU

Von
Die Wahlhelfer im Nagolder Rathaus hatten jede Menge zu tun. Foto: Fritsch

Kreis Calw - Deutliche Verluste bei den Christdemokraten, teilweise einstellige Ergebnisse für die SPD, die AfD stabil und die Grünen stellenweise im Freudentaumel: Die Ergebnisse der Europawahl im Kreis sind ein ziemlich deckungsgleiches Abbild des Bundestrends.

Die Zeiten, in denen die CDU im Kreis Calw in einzelnen Wahlbezirken Ergebnisse von über 50 Prozent erreichen konnte, scheinen – mit wenigen Ausnahmen – mit dieser Europawahl vorbei. In manchen Städten und Gemeinden mussten die Christdemokraten teilweise massive Verluste hinnehmen. In Nagold verlor die Partei beinahe zweistellig: Da ging es von 43,6 Prozent krachend runter auf 33,9 Prozent. Ein ähnliches Bild bietet sich etwa in Bad Teinach-Zavelstein: Da ging es für die Union von 51,2 Prozent runter auf nur noch 40,7 Prozent.

Die SPD erwischte es in manchen Orten des Landkreises noch heftiger. Früher stabil im Bereich zwischen 15 und 25 Prozent, mussten die Genossen am Sonntag Ergebnisse im einstelligen Bereich hinnehmen, zum Beispiel in Neubulach, Neuweiler oder Oberreichenbach. In manchen Orten rutschen sie damit sogar auf den vierten Platzhinter CDU, Grüne und der AfD.

Jede Menge Grund zur Freude bei den Grünen im Kreis Calw. In etlichen Kommunen hat die Ökopartei den Sprung über die 20 Prozent geschafft. Etwa in Simmozheim, Gechingen oder Unterreichenbach. In Kapfenhardt schafften sie es sogar auf 32,7 Prozent. Bis zum Redaktionsschluss waren sie in keiner Kommune unter zehn Prozent gelistet.

Die AfD findet sich im Kreis Calw stabil im zweistelligen Bereich, liegt stellenweise vor den Sozialdemokraten. Eine besondere Hochburg der AfD hat sich nicht herauskristallisiert. Allerdings erreichte die Partei in einzelnen Wahllokalen Ergebnisse über 20 Prozent. Beispiel dafür sind Ebershardt (24,0 Prozent), Altensteig-Berneck (26,1 Prozent), Iselshäuser Tal in Nagold (27,7 Prozent) oder Kernen Nord in Nagold (25,3 Prozent.

Das Ergebnis der Freien Demokraten pendelte sich am Abend zwischen sechs und acht Prozent ein. In einzelnen Wahllokalen schafften es die Liberalen in den zweistelligen Bereich: am Oberen Steinberg in Nagold (12,0 Prozent), Ebhausen, Kindergarten Sonnenstrahl (10,8 Prozent) oder in Altensteigdorf (13,6 Prozent).

Top 5

1

Kommentar

Artikel kommentieren

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.