Warum sehe ich diesen Hinweis?

Sie sehen diesen Hinweis, weil Sie einen Adblocker eingeschaltet haben oder im privaten Modus surfen. Deaktivieren Sie diesen bitte für schwarzwaelder-bote.de, um unsere Artikel ohne diesen Hinweis lesen zu können.

Mehr zum Thema Adblocker / Privater Modus und wie Sie diesen deaktivieren, finden Sie, indem Sie auf deaktivieren klicken.

Deaktivieren

Kreative Berufe Der Holzbildhauer

Von
Für Nils Pross beim Arbeiten an dem Danner-Wettbewerbsstück. Foto: Julian Regnitter

schwarzwaelder-bote.de schickt Sie auf Reisen Zum Gewinnspiel

Wir srachen mit Nils Pross, Auszubildender zum Holzbildhauer der Berufsfachschule Berchtesgaden.

Holzbildhauer ist ein Beruf, bei dem das Handwerk noch zählt. Holz ist ein genialer Werkstoff, er gibt dem Bildhauer ein breites Spektrum an Anwendungsmöglichkeiten. Mein Name ist Nils Pross, ich bin 19 Jahre alt und komme aus dem Landkreis Calw. Ich habe mich nach dem Abitur dazu entschieden, eine dreijährige Lehre als Holzbildhauer an der Berufsfachschule für Holzschnitzerei und Schreinerei des Landes Berchtesgadener Land zu machen.

Die Entscheidung, eine Lehre zu beginnen, war für mich naheliegend, da mir die Verbindung zwischen künstlerischer Freiheit und einer fundierten handwerklichen Ausbildung wichtig war. Außerdem habe ich über die Schwäbisch Alemannische Fasnet einen persönlichen Bezug zur Holzbildhauerei.

In der Schule lernen wir das Entwerfen, Modellieren, Bildhauern, Freihandzeichnen und Aktzeichnen, sowie im theoretischen Teil die Kunstgeschichte und Allgemeines über den Beruf. Hinzu kommt der normale Schulunterricht. Die Schule bildet den Grundstein für den Besuch beruflich weiterbildender Schulen, in dem sie den Auszubildenden Formgefühl, den Umgang mit verschiedenen Materialien und die Förderung der eigenen Kreativität bietet. Wer also Interesse an einer künstlerisch gestaltenden Ausbildung hat, findet neben dem Lehrberuf auch noch eine gute Schulgemeinschaft.

Nils Pross

Artikel bewerten
0
loading
 
 

Jobbote - Aktuelle Ausgabe

Flirts & Singles

 
 
0

Kommentare

Artikel kommentieren

Kommentarregeln

Um Artikel kommentieren zu können, ist eine Registrierung erforderlich. Sie müssen dabei Ihren Namen sowie eine gültige E-Mail-Adresse (wird nicht veröffentlicht) angeben. Bei Abgabe Ihrer Kommentare wird Ihr Name angezeigt. Alternativ können Sie sich mit Ihrem Facebook-Account anmelden.

  1. Passwort vergessen?
Sie haben noch keinen Benutzer-Zugang? Jetzt registrieren!
  1. null

loading