Einem Mitarbeiter der KLF reicht es: Er fordert, dass die Mitarbeiter regelmäßig auf das Coronavirus getestet werden sollen. Die Geschäftsführung bezieht Stellung zu den Vorwürfen. (Symbolbild) Foto: Freepik

Mitarbeiter moniert fehlende wöchentliche Corona-Tests für Personal. Geschäftsführung irritiert.

"Wir kämpfen hier an vorderster Front und werden selbst nicht einmal getestet". Ein Mitarbeiter der Krankenhäuser Landkreis Freudenstadt (KLF) fordert von der Geschäftsführung, dass das Personal wöchentlich auf das Coronavirus getestet werden soll - das sei bislang nämlich nicht der Fall. Die Geschäftsführung bezieht Stellung zu dem Vorwurf. Die ganze Geschichte lesen Sie in unserem (SB+)Artikel. 

Angebot wählen
und weiterlesen.

Unsere Abo-Empfehlung:

Probeabo Basis
0,00 €
Alle Artikel lesen.
  • 4 Wochen kostenlos
  • Danach nur 6,99 € mtl.*
  • Jederzeit kündbar
*Monatspreis nach 12 Monaten: 9,99€
Jahresabo Basis
69,00 €*
Alle Artikel lesen.
  • Ein Jahr zum Vorteilspreis
  • Danach jederzeit kündbar
*Monatspreis nach 12 Monaten: 9,99€