Der Organist Lucas Bastian studiert in Stuttgart. Foto: Schairer

Am Samstag, 14. Mai, spielt das Daimler-Sinfonieorchester ab 18 Uhr wieder ein Benefizkonzert in der Nagolder Stadtkirche – für die Orgel und das International Resche-Team für deren Arbeit in der Ukraine-Hilfe.

Nagold - Der Organist Lucas Bastian studiert in Stuttgart, war zwei Jahre lang Organist an der Amerikanischen Kathedrale in Paris und schon mehrmals mit Konzerten in Nagold zu hören – letztmalig bei der 1. Nagolder Orgelakademie. Im Frühsommer des vergangenen Jahres musizierte er ebenfalls mit dem Daimler-Sinfonieorchester; wegen der pandemiebedingten Vorgaben konnte damals allerdings nur der zweite Satz der 6. Orgelsymphonie von Charles-Marie Widor musiziert werden.

Großes Orchester

Am Samstag erklingt nun die gesamte Orgelsymphonie – mit Streichern und Bläsern, also großem Orchester. Das hat Nagold schon lange nicht mehr erlebt. Außerdem spielt Lucas Bastian das Benedictus von Max Reger und es wird Eugène Gigouts "Grand Choeur Dialogue" für zwei Orgeln in einer Bearbeitung für Orgel und Bläser zu hören sein - genauso ein klangliches Sound-Spektakel wie Richard Strauss’ "Feierlicher Einzug" für Orgel und Bläser. Zudem erklingen weitere Stücke für Holz- und Blechbläserensembles.

Der Eintritt zu dem Konzert ist frei, das Orchester bittet jedoch um großzügige Spenden. Das Konzert wird dirigiert und moderiert von Matthias Baur, so dass die Zuhörenden interessante Informationen zu den Werken bekommen.